644 Mitarbeiter betroffen Borbet Solingen in Schutzschirmprozess

Solingen · Zu hohe Kosten bei steigendem Preisdruck machen dem Räder-Hersteller schon lange zu schaffen. Und dazu kommt, dass die Corona-Pandemie, steigende Energie- und Materialpreise sowie die Halbleiter-Krise die Lage noch verschärft haben.

Das Amtsgericht Wuppertal hat einem Antrag der Borbet Solingen GmbH auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens stattgegeben. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, sind weitere Gesellschaften der Borbet-Gruppe nicht betroffen.

Ziel des Verfahrens in Eigenverwaltung ist die Nutzung rechtlicher Möglichkeiten, um das Unternehmen zu sanieren und wettbewerbsfähig aufzustellen. Dabei betonte Borbet Solingen, dass der Standort in der Klingenstadt bereits seit Jahren hohe Verluste schreibe und nicht wettbewerbsfähig sei. Zu hohe Kosten bei steigendem Preisdruck machten schon lange zu schaffen. Und dazu komme, dass die Corona-Pandemie, steigende Energie- und Materialpreise sowie die Halbleiter-Krise die Lage noch verschärft hätten.

Nach Angaben der Firma behält die Geschäftsführung im Rahmen des Schutzschirmverfahrens die Kontrolle. Sie werde vom Restrukturierungsexperten Marc-Philippe Hornung unterstützt, der mit Anordnung des Verfahrens in die Geschäftsführung eintrat. Der Eigentümer, die Borbet GmbH, hilft mit einem Darlehen. In den vergangenen Jahren waren 40 Millionen Euro in den Standort investiert und Verluste von 30 Millionen Euro seit Anfang 2020 getragen worden.

In Solingen seien die Personalkosten höher als im Branchenschnitt und an den anderen Borbet-Standorten, hieß es. 2022 ist mit einer weiteren Unterauslastung zu rechnen. Marc-Philippe Hornung: „Der Standort erwirtschaftet Verluste. Das Werk kann nicht langfristig abhängig von Hilfen durch Schwesterwerke und den Eigentümer sein. Um den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze zu ermöglichen, müssen wir Kosten reduzieren und das Produktportfolio auf Räder fokussieren, die rentabel sind.“ Während des Schutzschirmverfahrens geht die Produktion in Solingen weiter. Borbet Solingen beschäftigt derzeit 644 Mitarbeiter.

(or/red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort