1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Bezirksbürgermeister: Schmidt soll es werden

Solingen : Bezirksbürgermeister: Schmidt soll es werden

Nach dem Mandatsverzicht von Bezirksbürgermeister Günter Engels (SPD) wegen seiner neuen Tätigkeit als Arbeitsvermittler im kommunalen Jobcenter (wir berichteten) soll in der heutigen Sitzung Nachrücker Richard Schmidt zum neuen Bezirksbürgermeister in Mitte gewählt werden.

Der 52-jährige Mitarbeiter des Wupperverbandes ist derzeit als sachkundiger Einwohner im Betriebsausschuss der Entsorgungsbetriebe Solingen für die SPD aktiv, überdies Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen. Hier gehört Schmidt auch dem Landesvorstand an. "Die CDU wird für den Bürgermeisterposten keinen Kandidaten stellen", erklärte Bezirksvertreter Hansjörg Schweikhart. Weiterer Nachrücker für die SPD in die Bezirksvertretung Mitte ist zudem Sebastian Broch. Der Vorsitzende der Solinger Jungsozialisten ersetzt Ursel Tack, die in den Stadtrat wechselte.

Baumgarten (CDU) steigt aus

Aber auch in der CDU ist Stühlerücken angesagt, zumal deren bisherige Sprecher in der Bezirksvertretung, Axel Baumgarten, sein Mandat niedergelegt hat. "Persönliche Gründe haben mich dazu bewogen", sagte Baumgarten gestern gegenüber unserer Zeitung.

Baumgarten ist seit rund 20 Jahren in der Bezirksvertretung Mitte aktiv. Überdies ist er nach 40 Jahren auch aus der CDU ausgetreten. "Ich überlege, mich irgendwann in Solingen-Mitte wieder politisch zu engagieren. Das wird aber frühestens nach der nächsten Kommunalwahl sein", erklärte Baumgarten. In welcher Partei, das ließ er offen. Jedenfalls wollte er sich jetzt nicht samt Mandat einer anderen Fraktion in der Bezirksvertretung anschließen. "Ich bin schließlich als CDU-Mitglied in diese Position gewählt worden", so Baumgarten.

Hintergrund des Rücktritts von Axel Baumgarten ist vermutlich die Neuwahl des CDU-Sprechers in der Bezirksvertretung Mitte, die im November zur Hälfte der Amtszeit anstand. Baumgarten, der dieses Amt bis dahin bekleidete, wurde von Hansjörg Schweikhart abgelöst. "Das war ein ganz demokratischer Akt", meinte Schweikhart, der in der Abstimmung die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Karin Fetz für die CDU

Für Axel Baumgarten rückt nun Karin Fetz für die CDU in die Bezirksvertretung Mitte. Sie ist seit 2008 in der Partei und wird in der heutigen Sitzung verpflichtet: "Ich nehme das Mandat an", versicherte Karin Fetz.

Sitzung Bezirksvertretung Mitte, heute, 16 Uhr, Sitzungssaal 102, Rathaus.

(RP)