Solingen: Bergische Metaller kündigen ersten Warnstreik an

Solingen: Bergische Metaller kündigen ersten Warnstreik an

In der Tarifrunde für die 700.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen stehen Warnstreiks an. Die IG Metall Remscheid-Solingen wird sich nach Angaben ihres Geschäftsführers Marko Röhrig mit mehr als 3000 Beschäftigten in der kommenden Woche daran beteiligen. Derzeit seien Aktionen in insgesamt 15 Betrieben vorgesehen. Das bisherige Angebot von zwei Prozent und eine Einmalzahlung von 200 Euro bei der sehr guten wirtschaftlichen Lage der Branche sei eine Zumutung, teilte Röhrig in einer Pressemitteilung mit. Die dritte Verhandlungsrunde findet am 18. Januar statt.

Unterdessen laufen die Arbeitgeber Sturm gegen die Forderungen der IG Metall - vor allem gegen die zeitweise Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden. Dies sei vielleicht noch in großen Konzernen umsetzbar, nicht aber in mittelständischen Unternehmen, die ohnehin Probleme hätten, qualifizierte Mitarbeiter zu finden.

(red)