Umweltprojekt An Schulen: Bei Fifty-Fifty mit 100 Prozent fürs Energiesparen

Umweltprojekt An Schulen : Bei Fifty-Fifty mit 100 Prozent fürs Energiesparen

Die Glühbirne ist das Erkennungssymbol der "Fifty-Fifty"-Aktion an Schulen. Sie steht für den Geistesblitz, den die Beteiligten bei dem Energiespar-Programm entwickeln sollen.

Und in den 13 Jahren, in denen die Aktion inzwischen läuft, ist dies freilich zahlreich passiert. 23 Solinger Schulen mit zusammen 15 500 Schülern sind derzeit mit von der Partie.

"Wir sind froh über jeden, der mitmacht", sagt Stadtdirektor Hartmut Hoferichter. Dass unter den "Fifty-Fifty"-Mitstreitern indes auch 13 Grundschulen sind, stellt er insbesondere heraus. So kann die Idee, das Bewusstsein beim Energiesparen zu schärfen, schon bei den jüngsten Schülern entwickelt werden.

Neu bei "Fifty-Fifty" eingestiegen sind die Hauptschule Höhscheid, das Humboldtgymnasium sowie die Grundschulen Bogenstraße, Meigen und Uhlandstraße. Die Stadtwerke Solingen (SWS) unterstützen die Schüler mit einem Energiesparkoffer.

Wie SWS-Sprecherin Maike Gässler-Dörr gestern bei der Übergabe der Koffer im Unterrichtsgebäude erläuterte, lässt sich damit auch per Luxmeter die Lichtstärke im Klassenzimmer messen. Kälteinseln sind zudem mit Thermometern aufzuspüren. Ein Strommessgerät veranschaulicht, wo sich versteckte Energiefresser unter den Elektrogeräten mit ihren Stand-by-Schaltungen befinden.

Nach den Worten von Sabine Riffi, Konrektorin an der Uhlandstraße, sind bereits zahlreiche Unterrichtsprojekte geplant. Ein Thema könnte auch eine Energiespar-AG bei den Grundschulkindern sein, sagt die Lehrerin. Entscheidend sei aber nicht zuletzt die Vorbildfunktion der Erwachsenen. Wie der Meigener Lehrer Benjamin Müller berichtet, werden an der Grundschule nun in jeder Klasse zwei "Energiespar-Füchse" installiert, die insbesondere auf die richtige Einstellung der Heizkörperthermostate achten.

Stephanie Schulz, Lehrerin an der Bogenstraße, hat von den Kindern bestätigt bekommen: Sie könnten sich viel besser konzentrieren, seit dem es nicht mehr so warm im Klassenzimmer sei.

Getreu dem Motto "Fifty-Fifty" erhalten die Schulen 50 Prozent der eingesparten Energiekosten: Im Jahr 2011 waren dies gut 25 000 Euro.

(sre/tws)
Mehr von RP ONLINE