1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Ausfahrt Schwarze Pfähle bleibt Gefahrenpunkt

Solingen : Ausfahrt Schwarze Pfähle bleibt Gefahrenpunkt

Seit 1998 ist die frühere Rechtsabbiegespur an der Ausfahrt Schwarze Pfähle der Viehbachtalstraße gesperrt. Wer aus Richtung Innenstadt kommt, muss seitdem erst ein Stückchen geradeaus fahren, bevor er – nach Beachtung der Vorfahrtsregel – rechts Richtung Merscheid abbiegen kann. Laut Stadtplanerin Sonja Häcker wird sich daran auch nichts ändern. "Der Landesbetrieb Straßenbau möchte nicht, dass das Provisorium beseitigt wird", berichtete sie auf Anfrage von Bezirksvorsteher Marc Westkämper (CDU).

"Nichtsdestotrotz muss an der Ausfahrt etwas geändert werden, weil es dort vermehrt zu Unfällen kommt." Grund sei, dass die Autofahrer am Ende der Abbiegespur nebeneinander stehen dürften, sich dadurch aber gegenseitig die Sicht nähmen. Der Landesbetrieb Straßenbau hatte die ursprüngliche Rechtsabbiegespur vor elf Jahren durch Warnbaken sperren lassen, weil sich dort zahlreiche Unfälle mit Verletzten ereignet hatten.

(RP)