1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Solingen : Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei aktuell 8,6 Prozent. Der Beschäftigungsmarkt zeige sich trotz der schwächeren Konjunktur insgesamt robust. "Das belegt die weiter zurückgehende Unterbeschäftigung." Dieses Fazit zog Martin Klebe, Chef der Arbeitsagentur Solingen und künftiger Leiter (ab 1. Januar 2013) der Agentur für Solingen-Wuppertal, gestern bei der Präsentation der jüngsten Zahlen. Im September sind in Solingen 6994 Menschen arbeitslos, das sind 18 mehr als im August und 732 mehr als vor einem Jahr.

Davon werden 1954 Frauen und Männer von der Agentur für Arbeit und 5040 vom Jobcenter Solingen betreut. "Im September ging die Arbeitslosigkeit bei den Jüngeren wieder zurück und die Arbeitskräftenachfrage zog an." Dennoch seien nahezu genauso viele Menschen arbeitslos gemeldet wie im vergangenen Monat, erklärte Klebe. Nach seinen Worten zeigt sich bei näherer Betrachtung ein differenziertes Bild: Die Arbeitslosigkeit bei der Agentur ist gesunken, auf der anderen Seite sind in der Grundsicherung beim Jobcenter mehr Menschen arbeitslos gemeldet.

Zu diesem Anstieg der Arbeitslosigkeit hat auch das verringerte Maßnahmeangebot beigetragen. In Solingen werden derzeit insbesondere Fachkräfte in der Kraftfahrzeugtechnik gesucht, aber unter anderem auch bei der Metallbearbeitung. Jobangebote gibt es zudem für Altenpfleger und Handwerker der Heizungstechnik.

(RP/ac)