1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

A3 nach Vollsperrung wegen Unfall von Gefahrgut-Lkw wieder freigegeben

Unfall mit Gefahrgut-Transporter : Nach Vollsperrung – A3 Richtung Oberhausen wieder freigegeben

Auf der A3 bei Solingen hat es am Mittwochmittag einen schweren Unfall gegeben. Ein Gefahrgut-Transporter krachte in ein Stauende, eine Frau wurde verletzt. Die Autobahn in Richtung Oberhausen wurde am frühen Abend wieder freigegeben.

Der Unfall passierte gegen 11.25 Uhr in Nähe der Ohligser Heide. Ein Auto musste am Stauende abbremsen, ein Lastwagen fuhr auf – auf diesen Lkw krachte wiederum der Lastwagen mit dem geladenen Gefahrgut. Die Fahrerin des Autos wurde bei dem Auffahrunfall verletzt.

Laut Polizei musste die Ladung des Gefahrgut-Lasters umgepumpt werden, es bestand jedoch keine Gefährdung für den Verkehr. Die Autobahn blieb in Richtung Oberhausen bis in den Abend gesperrt – zwischen dem Dreieck Langenfeld und dem Kreuz Hilden. Deshalb staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf einer Länge von etwa zehn Kilometern ab Leverkusen-Opladen. Auch auf den Ausweichstrecken kam es zu Verzögerungen. Die A542 und die A59 waren am späten Nachmittag überfüllt.

Wie ein Beamter der Düsseldorfer Polizei mitteilte, wird das Umfüllen der Ladung noch bis in den späten Abend dauern.

(irz/mba/hsr)