A3 bei Solingen Sechs Verletzte bei Unfall am Stauende

Solingen · Bei einem Unfall mit sechs Fahrzeugen auf der A 3 bei Solingen sind am Dienstag sechs Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

 Insgesamt sechs Fahrzeuge waren bei dem Unfall beteiligt. Die A3 in Richtung Oberhausen war gesperrt.

Insgesamt sechs Fahrzeuge waren bei dem Unfall beteiligt. Die A3 in Richtung Oberhausen war gesperrt.

Foto: dpa/David Young

Eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt, Lebensgefahr bestehe allerdings nicht, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag (14. Mai). Demnach fuhr ein Autofahrer mit vermutlich zu hoher Geschwindigkeit auf ein Stauende auf. Dahinter seien vier weitere Fahrzeuge, darunter ein Lkw, ins Schleudern geraten und kollidiert. Nach dem Unfall wurde die Fahrbahn in Richtung Oberhausen komplett gesperrt.

Bereits am Dienstagvormittag (14. Mai) wurde die A3 bei Ratingen wegen eines Auffahrunfalls zwischen zwei Lkw und einem Auto gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein 56 Jahre alter Lkw-Fahrer wohl ein Stauende und fuhr auf das Auto einer 44 Jahre alten Frau auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto nach links und kollidierte mit dem Lkw eines 61-Jährigen. Der 56 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt, die Autofahrerin erlitt schwere Verletzungen.

(dpa/irz)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort