650 Jahre Solingen Ständchen für Stadt und Geburtstagskinder

Solingen · Mit einem Festakt im Bürgersaal der Stadtkirche am Fronhof ist die Stadt Solingen am Freitagnachmittag in die Feierlichkeiten zum 650. Stadtgeburtstag gestartet.

Mit etwas Verspätung traf Jörg Schönenborn (vorne / 3.v.r) in der Stadtkirche am Fronhof ein. Der WDR-Programmdirektor hielt die Festrede vor 250 geladenen Gästen.

Mit etwas Verspätung traf Jörg Schönenborn (vorne / 3.v.r) in der Stadtkirche am Fronhof ein. Der WDR-Programmdirektor hielt die Festrede vor 250 geladenen Gästen.

Foto: Peter Meuter

Unter den 250 geladenen Gästen befanden sich auch zahlreiche Solinger, die am Freitag selbst Geburtstag hatten und so mit ihrer Heimatstadt feiern konnten.

Aus diesem Anlass stimmte der gesamte Saal ein Ständchen zu Ehren der Geburtstagskinder und der Stadt an. Nach einer Einleitung durch Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Ausführungen von Stadtarchivar Ralf Rogge zur Stadtgeschichte hielt WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn als gebürtiger Solinger die Festrede.

Für den musikalischen Rahmen sorgten Pianist Quentin Wächter, Shino Nakei und und Radoslav Nebchev von den Bergischen Symphonikern sowie der Chor „TonArt“.

Die Feierlichkeiten zum Stadtgeburtstag gehen das ganze Jahr – das sind die Höhepunkte.

(or)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort