Solingen: 48 Stunden Programm an den Güterhallen

Solingen: 48 Stunden Programm an den Güterhallen

Kunst, Kultur, Musik – das Programm " nur 48 Stunden" an den Güterhallen vom 19. bis 21. März spannt einen weiten Bogen. "Wir erwarten 50 Bildende Künstler aus ganz Deutschland als Gäste", erläutert Timm Kronenberg die Planung. Bereits Wochen vorher, so Kronenberg, arbeiten sie an verschiedenen Projekten. Außerdem werden mehr als 50 Musiker und Sänger zu der Veranstaltung erwartet.

Die Künstler in den Güterhallen beteiligen sich natürlich auch. Unter anderem sind zwei Führungen im Programm, am 19. und 20. März jeweils um 1 Uhr sowie am 20. und 21. März um 2 Uhr.

Ein Riesenbild für Haiti

Im musikalischen Programm werden unter anderem Blue Baboon, die Happy Gangsters, Liedermacher Rolf Leukel, Latinomusiker Kai Heimann, Tänzerin Anne Grafweg mit ihrer Werkstatt und der Raggaemusiker Hansi Heitzer erwartet. Fest im Programm ist auch eine Aktion unter dem Motto "Haiti", bei der der Maler Peter Wischnewski, der Comic-Zeichner Jens Hübner und der Sprayer Sebastian Sept über einen Zeitraum von sieben Wochen ein zwei mal fünf Meter großes Bild gestalten und bei "nur 48 Stunden" fertigstellen werden. Danach soll das Bild versteigert werden, und der Erlös geht an die Erdbebenopfer in Haiti. Im Atelier von Godana Karawanke kann man am Aktionswochenende sowohl die Burlseke-Tänzerinnen Susanne Schrade und Zoe Mac Taggert bewundern als ansehen, wie Zoran Velinov und Andreas Lange ein Bodypainting-Kunstwerk erstellen.

Synthesizer und Obertongesang

  • 300 Künstler und Performer bei „48h“ : 48 Stunden Kultur pur

Bei einer Abendveranstaltung am Samstag, 20. März, wollen verschiedene Musiker vor Publikum improvisieren und gemeinsam mit Tänzern und Bildenden Künstlern ein Gesamtkunstwerk erarbeiten. Zugesagt für diese Aktion haben nach Auskunft der Veranstalter bislang der Obertonsänger und Gongspieler Werner Worschech, der Cellist Freimut Schliess und der experimentelle Synthesizer-Musiker Hans Belz.

Die Veranstaltung "nur 48 Stunden" rund um die Güterhallen im Südpark beginnt am Freitag, 19. Februar um 16 Uhr und endet am Sonntag, 21. Februar, ebenfalls um 16 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das Programm findet sich auch im Internet unter:

www.gueterhallen.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE