1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

14-Jährige kann in Solingen vor Räubern flüchten

Straßenkriminalität in Solingen : 14-Jähriger kann vor unbekannten Räubern flüchten

Der Jugendliche war am Samstag auf der Goerdelerstraße unterwegs. Die Polizei sucht jetzt drei verdächtige Männer.

Glück im Unglück hatte am zurückliegenden Samstag ein Jugendlicher auf der Goerdelerstraße in der City. Denn wie die Polizei am Montag meldete, gelang es dem 14-Jährigen, drei Räubern zu entkommen, die ihn mit einem Messer bedroht hatten.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21 Uhr. Der Jugendliche war auf der Goerdelerstraße unterwegs, als drei Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren auf ihn zutraten. Die Unbekannten verlangten von dem 14-Jährigen die Herausgabe von Wertgegenständen – wobei einer von ihnen das besagte Messer zückte, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Das Opfer ließ sich allerdings nicht einschüchtern, sondern schubste einen der Täter, so dass es dem Schüler gelang, zu entkommen.

Die Täter, die leer ausgingen, werden wie folgt beschrieben: Einer ist 18 bis 20 Jahre alt, hat dunkle Haut und einen schwarzen Vollbart. Bekleidet war er mit einem schwarzen Jogginganzug und einer schwarzen Kappe. Der zweite Täter ist 17 bis 20 Jahre und 1,65 Meter groß. Er hat einen schwarzen Kinnbart, trug ein weißes Oberteil und eine silberne Kette. Vom dritten Täter liegt keine Beschreibung vor. Hinweise an die Polizei unter ☏ 0202/284-0.

(or )