Wirtschaftsförderer Hoffmeier verlässt Rathaus in Rommerskirchen

Rommerskirchen : Wirtschaftsförderer Hoffmeier verlässt Rathaus

Erst im Juni hatte Maximilian Hoffmeier seine Tätigkeit als Wirtschaftsförderer und stellvertretender Pressesprecher begonnen, Ende Oktober wird er das Rathaus wieder verlassen. „Mit großem Bedauern werde ich aus familiären Gründen leider die Gemeindeverwaltung verlassen müssen.“ Für Bürgermeister Martin Mertens ist das Ausscheiden „für die Gemeindeverwaltung sehr bedauerlich, und wir verlieren hierdurch einen sehr guten Mitarbeiter.

Für seine persönliche Situation habe ich aber volles Verständnis“. Die Stelle des Wirtschaftsförderers soll nach seinen Worten „baldmöglichst“ wieder neu besetzt werden.

Maximilian Hoffmeier verlässt das Rathaus. Foto: Gemeinde

Maximilian Hoffmeier (32) hat Studienabschlüsse in Betriebswirtschaft sowie in Wirtschafts- und Rechtswissenschaft. Vor seiner Tätigkeit in Rommerskirchen war der Meerbuscher etliche Jahre in der Verwaltung des Landtagspräsidiums in Düsseldorf tätig. Von 2013 bis 2017 war er Assistent der Landtagspräsidentin, von 2017 bis 2019 leitete er das Büro der Landtagsvizepräsidentin. Erst vor wenigen Wochen konnte Hoffmeier mit dem „Rommersfood"-Festival sein erstes öffentlichkeitswirksames Projekt erfolgreich umsetzen. Hoffmeier ist auch der Namensgeber der publikumsträchtigen Veranstaltung: Als die NGZ 2017 öffentlich zur Namenssuche für die Premiere des Events aufrief, entschied sich die Jury damals für Hoffmeiers Vorschlag.

 Der gebürtige Hattinger hat Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der SPD-Landtagsfraktion gesammelt. Das betriebswirtschaftliche Fernstudium an der Fernuni Hagen schloss er 2013 ab, 2019 dann das Fernstudium in Wirtschaft und Jura.

(S.M.)
Mehr von RP ONLINE