1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Willmann neuer CDU-Chef

Rommerskirchen : Willmann neuer CDU-Chef

Bei der Vorstandswahl in der Butzheimer Begegnungsstätte Alte Schule wählte die CDU Michael Willmann zum Nachfolger des zurückgetretenen Vorsitzenden Wolfgang Könen. Der bisherige Vorstand wurde nicht entlastet.

Michael Willmann ist neuer Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands. Auf Willmann, der bei der Mitgliederversammlung der Union in der Butzheimer Begegnungsstätte Alte Schule antrat, entfielen 31 Ja-Stimmen. Ein Mitglied votierte gegen ihn, eins enthielt sich. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge von Wolfgang Könen an. Nachdem Stephan Kunz ihn im Juni in einer Kampfabstimmung als Fraktionsvorsitzenden abgelöst hatte, war Könen Anfang August auch als Parteichef zurückgetreten.

Seine Bereitschaft zu kandidieren, hatte Michael Willmann erstmals beim CDU-Sommerfest vor gut sechs Wochen erkennen lassen. "Ich gehöre der CDU schon seit 1995 an", erklärte der 45-Jährige gestern Abend bei seiner Vorstellung. "Ich würde mich dieser Aufgabe nicht stellen, wenn ich nicht der Meinung wäre, dass wir eine Perspektive für die Zukunft haben", erklärte Willmann. Mit Ausnahme der knapp vierjährigen Amtszeit von Wolfgang Könen, während der es intern vergleichsweise ruhig zugegangen sei, habe die CDU mit ihren innerparteilichen Streitigkeiten "fast anderthalb Jahrzehnte" lang "Negativschlagzeilen produziert", so Willmann. Er selbst schätze "ein offenes Wort. Ich verabscheue Intrigen und nicht gehaltene Absprachen" , betonte der neue CDU-Vorsitzende gestern Abend.

2011 erstmals als Beisitzer in die CDU-Führung gewählt, nutzte Michael Willmann die Gelegenheit zunächst zu einer persönlichen Vorstellung, da er noch nicht allen Unionsmitgliedern persönlich bekannt ist. Nicht wenig erstaunt waren diese, dass ihr neuer Parteichef inzwischen in seinem dritten erlernten Beruf tätig ist. Zunächst war Michael Willmann fünf Jahre lang Polizist, ehe er es in der Stadt Neuss bis zum Diplom-Verwaltungswirt brachte. Im Jahr 2000 begann er sein Lehramtsstudium: Seit dem 2008 abgelegten Zweiten Staatsexamen unterrichtet Michael Willmann am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim Französisch und Sport. Mit seiner Frau und seinem Sohn lebt er in Butzheim.

Schon beim CDU-Sommerfest, das im August nur wenige Tage auf den Rücktritt von Wolfgang Könen folgte, hatten Fraktionschef Stephan Kunz und Parteivize Holger Hambloch ein entscheidendes Kriterium für den neuen CDU-Vorsitzenden genannt: Er müsse von den Auseinandersetzungen der vergangenen Monate unbelastet sein. Was bei Michael Willmann in der Tat der Fall ist, gehört er doch nicht dem Gemeinderat an.

Stephan Kunz und Holger Hambloch, die beide als mögliche Kandidaten gehandelt wurden, hatten bereits im Vorfeld abgewunken. Hambloch und Gabi Paulus wurden als stellvertretende CDU-Vorsitzende bestätigt. Gleichfalls Parteivize ist Werner Wolff. Dem bisherigen Vorstand verweigerten die Mitglieder nach der Diskussion um den Finanzbericht von Stephan Kunz die Entlastung.

(NGZ)