1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Weihnachten in Rommerskirchen: Kirchen bieten alternative Gottesdienste

Weihnachten in Rommerskirchen : Kirchen bieten alternative Weihnachtsgottesdienste

Die Protestanten bieten an Heiligabend Gottesdienste unter freiem Himmel an. Währenddessen hat sich das katholische Seelsorgeteam dazu entschieden, die Live-Gottesdienste auszusetzen und bietet stattdessen ein umfangreiches Online-Programm.

Auch vor den Kirchen macht Corona nicht hat. Da die Weihnachtsgottesdienste wegen der Pandemie in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden können, haben sich die Gemeinden Alternativen für die Gläubigen einfallen lassen.

Die evangelische Gemeinde feiert in diesem Jahr ihre Weihnachtsgottesdienste draußen: an Heiligabend (24.12.) um 13 Uhr an der Krippe vor der Samariterkirche in Eckum unter Begleitung einer Blaskapelle, um 15 Uhr vor der Frixheimer Kirche – hier wird die Orgel nach draußen übertragen – und um 17 Uhr an der Krippe vor der Samariterkirche in Eckum mit Musik vom Band. Da es keine Sitzplätze gibt, werden die Gottesdienste nur je 30 Minuten dauern. Sie finden auch bei Regen statt. Die Zahl der Plätze ist nicht begrenzt. Ein Ordnungsdienst sorgt dafür, dass die Hygieneregeln und Abstände eingehalten werden.

Am ersten Weihnachtstag (25.12.) findet in der Samariterkirche in Eckum 10.15 Uhr ein Weihnachtsgottesdienst statt. Hier stehen 30 bestuhlte Plätze zur Verfügung. In der Frixheimer Kirche findet an diesem Tag um 12 Uhr ein Gottesdienst statt. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 Sitzplätze begrenzt.

Nicht leicht gefallen ist dem Seelsorgeteam der katholischen Kirche die Entscheidung, die Gottesdienste ganz auszusetzen. Die werden nun stattdessen auf der Website https://www.kirche-rommerskirchen.de/ live gestreamt. Weitere Angebote sind auf dem Youtube-Kanal „Katholische Kirche Grevenbroich Rommerskirchen“ zu finden.

Außerdem ist an Heiligabend und den beiden Weihnachtstagen der Nettesheimer Krippenweg individuell zu begehen, der an der Martinus-Apotheke am Tulpenweg 18 startet. Alle Stationen und eine Wegbeschreibung sind auf der Website zu finden. Die Kirche ist dazu an Heiligabend von 14 bis 18 Uhr geöffnet und an den Weihnachtsfeiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr. Das Friedenslicht steht zur Abholung bereit, ein Leporello mit dem Weihnachtsevangelium und eine Weihnachtsgeschichte liegen zum Mitnehmen aus.