1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Weihnachten endlich im neuen Heim

Rommerskirchen : Weihnachten endlich im neuen Heim

Die Fußbodenheizung läuft, der Estrich ist gelegt und am 6. Dezember ist Schlüsselübergabe.

Außen scheint sich nicht mehr viel zu tun, doch nun geht es im Inneren des neuen Hauses von Hanna und Philipp Hartmann mit den sprichwörtlichen Siebenmeilenstiefeln voran. Das Ehepaar aus Köln, das sich zurzeit im Steinbrink-Neubaugebiet den Traum vom eigenen Heim erfüllt, hat weiterhin gute Chancen, bis zum Jahresende die Einwohnerzahl von Rommerskirchen um drei (mit Söhnchen Jonas) zu erhöhen. Nach dem Einbau von Fenstern und Türen sind inzwischen auch schon die Fußbodenheizung und der Estrich gelegt. Und seit kurzem läuft die Heizung. "Die ersten drei Tage lief sie auf 65 Grad, um den Estrich zu trocknen. Ich war mit dem Projektleiter im ersten Stock und wir haben es dort nur etwa 30 Sekunden ausgehalten", berichtet der Bauherr. Die 144 Quadratmeter Wohnfläche des nach KfW-40-Plus-Standard gebauten Hauses sowie das Warmwasser werden mit einer hocheffizienten Luft-Wasser-Wärmepumpe aufgeheizt. Zum Betrieb benötigt sie lediglich Strom, keinerlei fossile Brennstoffe. Einen Teil der benötigten elektrischen Energie erzeugen die Hartmanns über eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach. Eine Batterie im Keller, die noch geliefert werden muss, speichert den tagsüber gesammelten Strom und stellt ihn nachts oder an Regentagen zum Heizen und Wohnen zur Verfügung.

Alles was die Familie darüber hinaus an Strom braucht, bezieht sie aus dem allgemeinen Stromnetz. Ebenfalls zur Energieeinsparung trägt in dem Haus die zentrale Lüftungsanlage bei, die im Winter der Luft einen Teil ihrer Wärme wieder entzieht und zurückgewinnt, bevor sie sie nach außen entlässt. Im Sommer soll der Effekt umgekehrt für ein kühleres Raumklima sorgen.

Inzwischen gibt es bereits einen Termin für die Schlüsselübergabe der Hausbaufirma an die Hartmanns. Sie soll am 6. Dezember stattfinden. Zehn Tage später soll dann bereits der Umzug sein.

(NGZ)