1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Volkshochschule greift Häkel-Trend auf

Rommerskirchen : Volkshochschule greift Häkel-Trend auf

Das neue Frühjahrssemester der Volkshochschule beginnt Anfang Februar. Alle Kurse finden in der Gillbachschule statt.

Im neuen Layout ist soeben das Programmheft für das Frühjahrssemester der Volkshochschule (VHS) erschienen. Bei der Zusammenstellung der Kurse ließen sich VHS-Leiter Elmar Gasten und seine Mitarbeiterin Dagmar Hofmann-Krause davon leiten, welche Angebote sich in der Vergangenheit ganz besonders bewährt haben - wobei auch Neuerungen aufgenommen werden.

Zu den Dauerbrennern des Frühjahrssemesters zählt seit gut 25 Jahren der von Ulrike Sprenger geleitete Kurs zum Heilfasten, der stets am Aschermittwoch (diesmal 18. Februar) in der Gillbachschule am Nettesheimer Weg startet. "Beim Heilfasten geht es nicht nur darum, überflüssige Pfunde zu verlieren", sagt Ulrike Sprenger. Einmal gründlich zu entschlacken, diene unabhängig davon in jedem Fall der Gesundheit, weiß die Heilpraktikerin und Ernährungswissenschaftlerin, für die Fasten "nichts mit Hungern zu tun hat". Bei dem bis 2. März jeweils mittwochs und montags ab 19.30 Uhr stattfindenden Kursus ist es nicht damit getan, schnell Gewicht zu verlieren. Vielmehr geht es um den Übergang zu einer Ernährung, die gewährleistet, dass der Zeiger der Waage nicht schon bald wieder deutlich nach oben schnellt.

  • Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : 996 Corona-Infektionen sind aktuell im Kreis nachgewiesen
  • Mit Spezial-Rettungsgeschirr gelang die Rettung schließlich.
    Spektakulärer Einsatz in Rommerskirchen : Feuerwehr rettet Pferd aus Pool
  • Blaulicht der Polizei (Symbolfoto).
    884 Menschen betroffen : Weltkriegsbombe in Duisburg entschärft

Ein weiteres Mittel dazu besteht darin, Sport zu treiben: Der Yoga-Kursus mit Brigitte Schmitz ist der "Renner" schlechthin im VHS-Programm und erfreut sich langanhaltender Popularität. Wie immer findet er freitags in der Gillbachschule statt, dauert von 15 bis 21 Uhr, wobei er auch diesmal in vier Staffeln von je anderthalb Stunden gesplittet ist, um allen Interessenten gerecht werden zu können.

Für Elmar Gasten ist es nicht nur bemerkenswert, dass das Programm "mit einem neuen zeitgemäßen Outfit" erscheint. "Neben dem bewährten Kursangebot greift die VHS das alte und wieder moderne Thema Häkeln auf - in der modernen Version der Granny-Squares" , verweist er auf den am 6. März startenden Kurs mit Julia Westphal. "Granny Squares" sind bunte Häkelquadrate, die zu Kissen, Lampenschirmen oder Kleidungsstücken verarbeitet werden können. Der Kursus findet drei Mal jeweils freitags statt und dauert von 18 bis 20.15 Uhr.

Bewährt hat sich offensichtlich der vor einem Jahr neu eingeführte Qi-Gong-Kurs, der auch weiterhin von Regina Nendza geleitet wird und am 9. Februar gleichfalls in der Gillbachschule startet. Als Bestandteil der traditionellen Chinesischen Medizin dient diese Bewegungslehre unter anderem dazu, den Kreislauf zu stärken und Herz und Geist durch bewusstes Atmen zu beruhigen. Die Übungen sind in jedem Alter erlernbar, wobei die Schulung des Gleichgewichts auch der Vorbeugung vor Stürzen dient. Die beiden Sprachkurse mit Gabriele Cantaris (Englisch; Start am 4. Februar) und Maria Sassin (Französisch; Start am 3. Februar) setzen bei den Teilnehmern bereits Vorkenntnisse voraus. Ein erfolgreiches Debüt hatte schließlich auch der von Frank Duering geleitete Kursus zur Digitalen Fotografie mit der eigenen Spiegelreflexkamera: Hier beginnt am 4. Mai bereits ein Vertiefungskurs für Fortgeschrittene.

(NGZ)