Rommerskirchen Viel Spaß im Tenniscamp

Rommerskirchen · Hoeningen (S.M.) Auf den Premierenerfolg vom vergangenen Jahr legte der Tennisverein (TV) Hoeningen jetzt noch einmal eine Schippe drauf: Nachdem sich 2006 am Tenniscamp 25 Kinder und Jugendliche beteiligt hatten, konnten sich jetzt 39 potenzielle Nachwuchs-Cracks eine Woche lang mit den Grundzügen des Spiels vertraut machen.

 39 Kinder und Jugendliche nahmen am Tenniscamp teil. Im Vordergrund stand das Spiel - aber auch ein Rahmenprogramm sorgte für Unterhaltung.

39 Kinder und Jugendliche nahmen am Tenniscamp teil. Im Vordergrund stand das Spiel - aber auch ein Rahmenprogramm sorgte für Unterhaltung.

Foto: NGZ

Hoeningen (S.M.) Auf den Premierenerfolg vom vergangenen Jahr legte der Tennisverein (TV) Hoeningen jetzt noch einmal eine Schippe drauf: Nachdem sich 2006 am Tenniscamp 25 Kinder und Jugendliche beteiligt hatten, konnten sich jetzt 39 potenzielle Nachwuchs-Cracks eine Woche lang mit den Grundzügen des Spiels vertraut machen.

Was sie offensichtlich mit gutem Erfolg getan haben, wie Tennislehrer Peter Gramminger bestätigt: Binnen einer Woche waren auch Sechsjährige in der Lage, frei übers Netz zu spielen und sich bis zu zehn Ballwechsel in Folge zu liefern.

Angesichts des fast durchgängig schlechten Wetters wurde nur kurz auf dem heimischen Tennisplatz in Hoeningen gespielt, während ansonsten das Grevenbroicher Tennis-Center Heiderhof nicht nur ein schützendes Obdach, sondern optimale Bedingungen für den Einsteiger-Lehrgang bot. Auch wenn Tennis natürlich im Vordergrund stand, bot Peter Gramminger den Kindern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit vielen anderen Spielen - Langeweile hatte von Beginn an keine Chance, was sich auch daran zeigte, dass alle gemeldeten Teilnehmer die gesamte Woche über bei der Stange blieben.

Die Idee, zum Ende der Sommerferien einen Nachschlag anzubieten, hat die stellvertretende Jugendleiterin Friederike Roßbach indes verworfen: "Alles schrie nach mehr, doch das wäre zuviel des Guten gewesen." Gleichwohl steht bereits jetzt fest, dass es auch in den Sommerferien 2008 wieder ein Tenniscamp geben soll.

Nachdem der TV Hoeningen bereits für die diesjährigen Medenspiele im Frühjahr nach längerer Zeit wieder eine Mädchenmannschaft aufgeboten werden konnte, verfolgt die stellvertretende Jugendleiterin Friederike Roßbach für die Saison 2008 das Ziel, auch eine Jungenmannschaft an den Start gehen zu lassen.

Der 1979 gegründete und seit gut einem Jahrzehnt vom Vorsitzenden Wilfried Esser geleitete Tennisverein kann sich nach einer gewissen Flaute inzwischen wieder steigender Resonanz erfreuen: Von 85 im Jahr 2005 ist die Mitgliederzahl auf derzeit gut 110 angewachsen, wobei neben Kindern und Jugendlichen auch Erwachsene gerne den gelben Ball über das Netz schlagen.

(NGZ)