1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Umwelt in Rommerskirchen: Größte Solaranlage auf einem Supermarkt-Dach

Umwelt in Rommerskirchen : Größte Solaranlage in der Gemeinde steht auf einem Supermarkt-Dach

Seit einem Monat befindet sich die 300 Module umfassende Solaranlage auf dem Dach des portugiesischen Supermarktes mit Café an der Rudolf-Diesel-Straße 2. Jetzt wurde sie vorgestellt.

„Wir wollten der Umwelt etwas Gutes tun, weil wir durch einige Geräte einen recht hohen Stromverbrauch hatten“, berichtet Angelo Duarte von der „Vinhoteca Centro“ in Rommerskirchen und präsentiert bei einem Besuch von Bürgermeister Martin Mertens stolz eine neue Solaranlage auf dem Dach. „Diese ist die größte gewerbliche Solaranlage, die wir hier errichtet haben“, weiß Eugen Gerards von der Drei-E GmbH.

Dabei staunte Mertens nicht schlecht, als er die insgesamt 300 Module sogar hautnah in schwindelerregender Höhe begutachten durfte. Neben Angelo Duarte, Acacio Coelho Duarte und Eugen Gerards begleitete auch Elektromeister Johannes Bong den Bürgermeister bei der Besichtigung auf dem Dach. „Es ist toll, dass die Unternehmen auch immer das Klima im Hinterkopf haben“, lobt Mertens das Engagement von Duarte. Seit vier Wochen ist die Solaranlage mit 100 Kilowatt pro Stunde nun in Betrieb. 70 Prozent des Eigenverbrauchs werden seitdem gedeckt, über das Jahr werden es im Durchschnitt 80 Prozent sein.

Zwar ist die Solarförderung durch die Gemeinde Rommerskirchen seit dem Jahr 2013 weggefallen, allerdings weist die Gemeinde auf die Förderung von Solaranlagen hin, die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden können: unter www.bafa.de im Internet.

Die Gemeinde Rommerskirchen engagiert sich bereits seit Ende der 90er Jahre in den Bereichen Energieeinsparung und Klimaschutz. Es werden Schwerpunkte in den Bereichen gesetzt, in denen sich mit geringem Mitteleinsatz hohe Emissionsminderungen erreichen lassen. Dazu gehörten unter anderem von 2003 bis 2012 die Teilnahme am „European Energy- Award“, wodurch 30 Prozent Energieeinsparung im Bereich Gebäudepool der Gemeinde Rommerskirchen erreicht wurde. Außerdem werden erneuerungsbedürftige Systeme an den Stand der Technik im Rahmen von Sanierungs-, Neu- oder Umbaumaßnahmen angepasst: Heizungsanlagen, Wärmedämmung, energetische Sanierung gemeindeeigener Gebäude. Dazu zählen auch das Energiecontrolling, die kontinuierliche Modernisierung der Straßenbeleuchtung mit der Umstellung auf LED-Leuchten und die Einführung eines Solarkatasters.