1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Tierischer Dreh für "Verbotene Liebe"

Rommerskirchen : Tierischer Dreh für "Verbotene Liebe"

Gutshof Barbarastein hat sich als Drehort für Fernsehproduktionen wie "Soko Köln" und "Unter uns" etabliert.

Pferde sind seit eh und je ein wichtiger Bestandteil der "Verbotenen Liebe". Dana Wolf, gespielt von Diane Willems, verbringt als erfolgreicher Jockey die meiste Zeit auf dem Pferderücken. Doch der Rennstall der Lahnsteins steht kurz vor der Pleite, und Dana soll sich von ihrem Liebling — dem Fohlen Winslet — trennen. Schauplatz für die bewegende Szene ist einmal mehr die beliebte Rommerskirchener TV-Location Gut Barbarastein. Dort waren bereits Anke Engelke und Bastian Pastewka mit ihrer "Weihnachtsshow" zu Besuch, aber auch Szenen der "Soko Köln" wurden dort gedreht.

Rund 30 Serien-Mitarbeiter sind am Gelingen der rührenden Aufnahmen beteiligt. Vor einem Jahr erlebten die Serien-Zuschauer beinah die Geburt der kleinen Traberstute Winslet mit — dieses Erlebnis hat sogar ein Liebespaar zusammengebracht. In der Serie, aber auch im echten Leben, ist die braune Stute eine Waise. Auf einem Gestüt in Weeze wurde sie mit der Hand aufgezogen. "Nur deshalb ist es möglich, mit ihr zu drehen", sagt Christoph Pilanda (34), seit zwei Jahren betreuender Redakteur der Serie und Besitzer von Winslet.

"Die Stute ist sehr menschenbezogen und hat Vertrauen. Andere Jährlinge, denn Winslet ist jetzt ein Jahr alt, wären sehr wild und stürmisch und würden sich benehmen wie spielende Kinder." Der Redakteur lebt in Köln und fährt in seiner Freizeit Trabrennen. Auch die Eltern der kleinen Winslet waren erfolgreiche Rennpferde. "Winslet soll in zwei Jahren auch Rennen fahren", sagt er. Ob damit ihre Schauspielkarriere endet, ist ungewiss.

In jedem Fall sei sie ein echtes Talent, habe keine Scheu vor Mikrofonen oder Kameras und stehe auch einen Drehtag von zehn Stunden tadellos durch. "Zwischendurch gibt es Erholungspausen für das Pferd. Aber sie macht das großartig."

Auch Schauspielerin Diane Willems weiß, was sie dem kleinen Pferd zu verdanken hat: "Ich hatte zu Beginn richtige Angst vor Pferden. Aber ich kenne Winslet, seit sie klein war und vertraue ihr", sagt sie und streichelt ihr über die Mähne. Willems' Kollegn Till Demtrøder (spielt die Rolle des Thomas Wolf) und Melanie Kogler (spielt Marlene Wolf) sind ebenfalls begeistert von ihrer tierischen Schauspiel-Kollegin, für die sie die Patenschaft übernommen haben: "Winslet ist ein ganz besonderes Fohlen. Im Gegensatz zu manchen eher störrischen Pferden ist sie fernseherfahren und erleichtert uns so die Arbeit, weil wir uns vollkommen aufs Schauspielen konzentrieren können", sagt Demtrøder. "Die Redaktion hat festgestellt, dass Szenen mit Pferden sehr schöne Bilder ergeben und deshalb sollen wir jetzt öfter mit Pferden drehen."

Gut Barbarastein passt Schauspielern und Produktionsleitung gut ins Konzept. Demtrøder: "Die Anlage ist sehr pittoresk und bietet alles, was wir für Szenen am Reitstall benötigen. Neben logistischen Qualitäten wie ausreichend Stellfläche oder leistungsfähige Anschlüsse für Strom bietet das Gut ein weiteres Plus: kooperative Gastgeber."

(NGZ/ac)