1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Schützenfest: Rayko und Kathrin regieren in Rommerskirchen

Brauchtum in Rommerskirchen : Jetzt regieren Rayko und Kathrin Limp

Emotionaler Wechsel beim Rommerskirchener Schützenfest: König Mathias Frimmersdorf macht seinen Nachfolgern Platz.

Das waren bewegende Worte: „Für mich war es das schönste Schützenjahr, seit ich dabei bin“, sagte Schützenkönig Mathias Frimmersdorf bei seiner Abschiedsrede am gestrigen Sonntag sichtlich gerührt. Frimmersdorf bedankte sich für die schöne Zeit, die großartige Unterstützung und die vielen Helfer. Und dann musste er sich doch einmal selbst unterbrechen, weil ein paar Tränen ihren Weg gefunden hatten. Dafür wurde er von seinen Schützenkollegen mit tosendem Applaus und stehend vorgebrachten Ovationen verabschiedet. Frimmersdorf wünschte dem Kronprinzenpaar Rayko und Kathrin auch im Namen seiner Königin Olivia alles Gute für das Regierungsjahr. „Wir sind sehr stolz, euer Königspaar gewesen zu sein“, fügte er noch hinzu.

Auch der Präsident des Bürgervereins Rommerskirchen, Dirk Fetten, bedankte sich für den Einsatz des scheidenden Königspaares und verabschiedete es mit dem Satz, den schon alle seine Vorgänger gehört haben: „Wer einmal bei uns König war, der ist und bleibt unser Königspaar.“

Dann richtete sich der Blick nach vorn. Fetten begrüßte das Kronprinzenpaar Rayko und Kathrin Limp. Rayko Limp ist seit dem Jahr 2004 im Rommerskirchener Schützenwesen zu Hause und mittlerweile Vorstandsmitglied und Webmaster des Bürgervereins. Er ist verantwortlich für den öffentlichen Auftritt des Vereins. Kathrin Limp tritt in die Fußstapfen ihrer Eltern, die vor 24 Jahren, 1995, das Königspaar waren.

Feierlich wurden die königlichen Insignien übergeben und das neue Königspaar proklamiert. „Die beiden passen sehr gut zu unseren Idealen beim Schützenwesen. Sie werden uns gut repräsentieren“, findet Fetten. Der Beifall der Schützenkollegen gibt ihm Recht. Auch für Seine Majestät Rayko I. und Königin Kathrin steht das Publikum auf.

Vor der Proklamation des neuen Königspaares fand die Toten- und Gefallenenehrung auf dem „Alten Friedhof“ statt. Beim anschließenden musikalischen Frühschoppen, unterstützt von den „Nettesheimer Blechbläsern“, wurden die diesjährigen Jubilare geehrt. Mit Heinz Kessel, Joseph Kessel, Josef Plück, Gerda Pesch, Barbara Küx und dem passiven Mitglied Willi Ortmanns feiern gleich sechs Mitglieder des Bürgervereins in diesem Jahr 70 Jahre Vereinszugehörigkeit. Auf bereits 60 Jahre Mitgliedschaft blicken Manfred Büsgen, Rudi Adermann und Ehrenmitglied Hanna Gottschalk zurück. Klaus Sontopski, Heinz Könen, Karl-Heinz Blank, Christian Müller, Hubert Osterath, Heinz Dieter Rothkopf, Hermann-Josef Lieske und Jacob und Elisabeth Geller sind bereits 50 Jahre stolze Vereinsmitglieder.

Auf die Proklamation folgte der große Festzug mit Königsparade. Am Abend wurde dann das Königspaar mit dem Gefolge durch das Offiziercorps in der Residenz abgeholt. Für die musikalische Begleitung des Regimentballs, bei dem die Jubilare und verdiente Schützen geehrt wurden, sorgte die Band „Upload“.