Schützenfest in Ramrath-Villau: Regiment hält zackige Parade für das Königspaar

Schützenfest in Ramrath-Villau : Regiment hält zackige Parade fürs Königspaar

Nach dreitägigen Feiern wird es zum Ausklang des Schützenfests heute Nachmittag noch einmal spannend. Um 16 Uhr beginnt der Königsvogelschuss, bei dem der designierte Nachfolger von Schützenkönig Jartsi Mansfeld gefunden werden soll.

Mit der Krönung von Jartsi II. und seiner Frau Bianca Wagener, die nach zehn Jahren auf den Thron zurückkehrten, hatte das Schützenfest am Freitag begonnen. Vor der Inthronisierung hatte Präsident Peter Roßbach das bisherige Königspaar Franz und Ursula Liedmann verabschiedet.

Nachdem der Königswechsel vollzogen war, war im Festzelt an der Hellenbergstraße Partytime mit DJ Andreas Schiffer angesagt. Tags darauf wurde abends der Zugkönigsball gefeiert. Der König der Zugkönige Ralf Pelle von den „Ramroder Boschte“ ist zugleich auch amtierender König der St. Sebastianus-Bruderschaft Hoeningen. Den Nachwuchs der Schützen regiert Paul Roßbach.

Nach der Schützenmesse in der Hoeninger Pfarrkirche St. Stephanus konnte Peter Roßbach zum Konzert im Festzelt zahlreiche Delegationen befreundeter Vereine willkommen heißen. Das Interesse galt insbesondere den Jubilaren. An deren Spitze stand Willi Müller vom Jägerzug „Treu zur Gillbach“, der dem Verein seit 70 Jahren die Treue hält. Gleichfalls 70 Jahre dabei war Adam Sauer vom Marinezug AK „Voraus“, der Ende April verstorben ist. Horst Gilles, Schützenkönig von 1988/1989, ist Mitglied des Jägerzugs „Brave Jonge“: Er gehört dem Verein seit 65 Jahren an. Gleichfalls auf 65 Jahre Mitgliedschaft bringt es Willi Klein vom Tambourkorps „Blüh auf“, der 1960 Hoeninger Bruderschaftskönig und 1961 Nettesheimer Bezirkskönig war. Heinz Hösen, König von 1989/1990, gehört den „Brave Jonge“ an und ist ebenfalls 65 Jahre Mitglied des Schützenvereins. Gleiches gilt für seinen Zugkameraden Hans-Josef Clemens, der 1975 Schützenkönig war. Auf 65 Jahre bringt es auch Karl-Heinz Hansen vom Marinezug AK „Voraus“. Sein Goldjubiläum kann Hilarius Leufgen vom Jägerzug „Edelweiß“ feiern.

Höhepunkt des Freiluftprogramms war gestern der große Festzug. Das durch etliche Gastzüge verstärkte Regiment unter Leitung von Oberst Heiner Hintzen glänzte unter anderen durch eine zackige Parade für das Königspaar.

(S.M.)
Mehr von RP ONLINE