Schützenfest: Günther I. und Gudrun regieren fröhlich in Ramrath-Villau

Brauchtum in Rommerskirchen : Günther I. und Gudrun regieren fröhlich in Ramrath-Villau

Mit dem Beginn des Schützenfestes in Ramrath-Villau am Wochenende ging ein ereignisreiches Regierungsjahr für das bis dahin amtierende Königspaar Jartsi II. Mansfeld und Bianca Wagener seinem Ende entgegen.

Gleichzeitig übernahm Günther I. Pütz mit seiner Königin Gudrun während der Krönungsfeierlichkeiten die Königswürde. Doch zuvor war das Fest mit kräftigen Böllerschüssen eröffnet worden. Beschwingt war die Stimmung dann beim Krönungsball am Freitagabend, an dem das neue Königspaar sein Amt bereits in vollen Zügen genießen konnte. 
Am Samstag starteten die Ramrather Schützen schon früh mit dem Wecken durch das Tambourcorps „Blüh auf". Am Nachmittag standen die kleinen Besucher bei der Kinderbelustigung rund ums Zelt im Mittelpunkt, bevor die Großen zum Abholen des Königspaares und der neuen Zugkönigspaare antraten. Letzteren zu Ehren wurde dann am Abend der Ehrenball der Zugkönige zelebriert.

Nach dem sonntäglichen Gottesdienst im Stephansdom mit anschließender Totenehrung und Kranzniederlegung versammelten sich die Schützen im Festzelt, um einige ihrer langjährigen Mitglieder für deren Treue zum Schützenwesen im Allgemeinen und zum örtlichen Schützenverein im Besonderen zu ehren. Silbernes Jubiläum feierte Werner Gram, während Karl Josef Schreiber bereits auf sechs Jahrzehnte als Schütze zurückblicken kann, ebenso wie Willi Dunkel. Und auch der Jägerzug „immer blau" feiert etwas Besonderes: sein 60-jähriges Bestehen. Am Abend nach dem Festumzug mit Parade gab es musikalische Unterhaltung im Zelt.

Der heutige Montag beginnt erneut mit einer Festmesse, der sich der Bürgerfrühschoppen anschließt. Ab dem Mittag dürfte es spannend werden, denn dann soll die künftige Majestät in Ramrath-Villau beim Vogelschießen ermittelt werden.

Mehr von RP ONLINE