Rommerskirchen: Schützen suchen Regimentsspitze fürs Jubiläum

Rommerskirchen: Schützen suchen Regimentsspitze fürs Jubiläum

Der St. Hubertus-Schützenverein wird 125 Jahre alt und geht mit (fast) unveränderter Führungsspitze ins Jubiläumsjahr. Bei der Neuwahl des Vorstands bestätigten die Mitglieder Präsident Arnd Heyn ebenso im Amt wie seinen Stellvertreter Dieter Recklebe und Geschäftsführer Peter Rosewig. Neuer Kassierer ist Jakob Schiffer, der zugleich als Schießmeister fungieren will. Nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte sich der langjährige Finanzchef Hans Peter Broich.

Kein Nachfolger fand sich bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus für Regimentschef Oberst Heinz-Josef Getz, der auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte. Auch gibt es bis auf weiteres keinen Adjutanten. Arnd Heyn und Dieter Recklebe wollen mit den Ehrenobristen der St. Hubertus-Schützen die Lage beraten, damit der Verein sein Jubiläumsjahr und insbesondere das Schützenfest im August nicht ohne eine Regimentsspitze feiern muss. Als Jubiläums-Königspaar werden nur drei Jahre nach ihrem Abschied vom Thron Diana und Arnd Heyn fungieren - diesmal allerdings mit vertauschten Rollen: Nachdem Diana Heyn 2017 den Königsvogelschuss gewonnen hatte, wird sie während des Jubiläumsjahrs die erste Frau seit 1893 sein, die kraft eigener Schießleistung zur Königin gekrönt wird. Präsident Arnd Heyn wird im August sein Amt als Prinzgemahl antreten. Bei der jetzigen Versammlung wurde die amtierende Kronprinzessin Diana Heyn auch zur stellvertretenden Kassiererin gewählt.

Das Jubiläumsjahr dürfte auch der Grund gewesen sein, dass das Treffen mit den beiden Ehrenpräsidenten Heinz Ciesielski und Peter Alois Küx, Ehrengeneraloberst Günter Düren und Willi Feil als Vorsitzendem des Fördervereins Vanikum prominent besucht war. Die Schirmherrschaft über das Schützenfest (11. bis 21. August) wird der frühere Bürgermeister Albert Glöckner übernehmen, der Ehrenmitglied bei den St. Hubertus-Schützen ist. Die Eintrittskarten zur Jubiläumsfeier am 11. August können von den Mitgliedern bei Geschäftsführer Peter Rosewig bis zum 1. April geordert werden. Am 12. April findet im Schützenheim von 17 bis 20 Uhr der öffentliche Vorverkauf statt. Die Restkarten gehen zu den Vorverkaufsstellen bei Uli Schnella in Vanikum und Michael Berger in Rommerskirchen.

Ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsjahrs 2018 wird der Vogelschuss an Fronleichnam (31. Mai) auf dem Schießstand an der verlängerten Dreschgasse sein. Ermittelt wird dann auch das Königspaar für 2019/2020.

(S.M.)