1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchens Schulen werden modernisiert

Bildung in Rommerskirchen : Schulen werden modernisiert

Die Gemeinde will mit der Sanierung und der Digitalisierung ihrer drei Grundschulen vorankommen – und das gelingt auch, wie in der jüngsten Sitzung des Bildungsausschusses deutlich wurde. Dort erfuhren die Teilnehmer, wie es um die Umsetzung von drei Förderprogrammen bestellt ist: „Gute Schule 2020“ (Fördersumme insgesamt knapp 400.000 Euro) „Kommunalinvestitionsfördergesetz II“ (gut 200.000 Euro) und „Digitalpakt“ (noch offen).

Während „Gute Schule 2020“ und „Kommunalinvestitionsfördergesetz II“ bereits in der Umsetzungsphase sind, läuft das Projekt „Digitalpakt“ noch nicht; es soll aber im Herbst diesen Jahres starten. Mittelgeber ist der Bund. Laut Vorabinformation sollen die Gelder aus diesem Topf hauptsächlich zum Kauf einer modernen Medienausstattung verwendet werden. „Daher wird seitens der Verwaltung vorgeschlagen, die Mittel aus den beiden laufenden Programmen überwiegend in den Ausbau von Datenleitungen zu investieren und die notwendige Medienausstattung dann über den Digitalpakt zu finanzieren“, erläutert Rommerskirchens Bürgermeister Martin Mertens.

Im laufenden Jahr stehen laut Aufstellung der Gemeindeverwaltung folgende Investitionen an den örtlichen Grundschulen an: Anschaffung von Medien (130.000 Euro), Umgestaltung des Eingangsbereichs an der Grundschule Frixheim (26.000 Euro), Sonnenschutz für die Kastanienschule in Hoeningen (24.000 Euro), Deckenerneuerung im Flurbereich (15.000 Euro) sowie Umgestaltung der Pausenhalle (30.000 Euro) an der Schule Frixheim. Darüber hinaus fließen 2500 Euro in das Vordach eines Pavillons an der Kastanienschule. 2020 sollen an der Gillbachschule die Toiletten im ersten und zweiten Obergeschoss in Angriff genommen werden (knapp 50.000 Euro), ebenso die WC-Sanierung im Verwaltungstrakt (knapp 23.000 Euro), die Schulhofbeleuchtung (12.000 Euro) und die Überdachung des Eingangsbereichs (5000 Euro). Vorgesehen ist für das kommende Jahr außerdem die Sanierung eines Pavillondaches an der Kastanienschule, die mit 14.000 Euro zu Buche schlagen soll.