1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Zwangspause des Kulturcafés geht weiter

Freizeit in Rommerskirchen : Zwangspause des Kulturcafés geht weiter

Seit März konnte wegen der Corona-Pandemie keine Vorstellung am Grünweg mehr stattfinden. Auch im September bleiben die Türen geschlossen. Justus Krux kommt nicht.

Die vage Hoffnung der Rommerskirchener Kleinkunstfreunde, dass das Kulturcafé am Grünweg nach den Sommerferien wieder seine Pforten öffnen und die seit März unterbrochene Spielzeit fortsetzen würde, hat sich nicht erfüllt. Am Mittwoch teilte Walter Grubert vom Organisationsteam die Absage der nächsten Veranstaltung mit. Der für den 11. September vorgesehene Auftritt von Justus Krux, der sein Programm „Kommste noch auf nen Kaffee mit hoch…? – Aus dem Leben eines Anwalts" präsentieren wollte, findet dann Corona-bedingt nicht statt. Immerhin: Grubert kündigte an, mit Krux für das Jahr 2022 einen neuen Termin zu vereinbaren.

 Justus Krux soll nun 2022 in Rommerskirchen auftreten.
Justus Krux soll nun 2022 in Rommerskirchen auftreten. Foto: takelgarn/Takelgarn

Abonnenten der Karten für die Kulturcafé-Reihe hätten nun zwei Möglichkeiten, erklärte Grubert. Entweder könnten sie ihr Ticket bis zum 30. November im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde zurückgeben und sich dort das bereits entrichtete Eintrittsgeld zurückerstatten lassen. Oder aber sie verzichteten auf die Rückzahlung. Der Gegenwert der nicht bis zum 30. November zurückgegebenen Karten werde dann für die Aufgaben der eigenen Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt. „Wir wünschen Ihnen und uns, bald wieder Kabarettveranstaltungen anbieten zu können“, meinte Grubert in Richtung der örtlichen Kulturinteressierten.

(ssc)