1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen würdigt seine treuesten Feuerwehrleute

Sicherheit in Rommerskirchen : Gemeinde würdigt ihre treuesten Feuerwehrleute

Heinrich Cremer aus Widdeshoven gehört den Brandschützern bereits seit 70 Jahren an. Er wurde in Abwesenheit ausgezeichnet. Wer sonst noch geehrt wurde.

Der traditionelle Feuerwehrehrenabend musste erneut coronabedingt abgesagt werden, doch angesichts einer wachsenden Zahl an Beförderungen und Jubiläen gab es nun in der Schützenhalle Anstel ein Treffen in kleinem Rahmen und unter 2G-Bedingungen. Rommerskirchens Bürgermeister Martin Mertens würdigte das Engagement der ehrenamtlichen Brandschützer und verwies darauf, dass der Gemeinderat am 2. Dezember den neuen Brandschutzbedarfsplan für 2022 bis 2026 beschließen wird. Zudem wird ein neues Hilfeleistungsfahrzeug HLF 10 angeschafft, das 450.000 Euro kosten wird.

 Bürgermeister Martin Mertens ehrte Jubilar Friedrich Moll.
Bürgermeister Martin Mertens ehrte Jubilar Friedrich Moll. Foto: Gemeinde

Bei den Ehrungen stach Heinrich Cremer aus Widdeshoven hervor, der seit 70 Jahren in der Feuerwehr ist. Er wurde in Abwesenheit ausgezeichnet. Hermann Vetten vom selben Löschzug ist seit 60 Jahren dabei. Ihr Goldjubiläum bei den Brandschützern hatten 2020 Diethelm Schwedler (Löschzug Rommerskirchen) und Friedrich Moll (Löschzug Nettesheim), 2021 Jürgen Wendt (Löschzug Nettesheim) und Peter Krapp (Löschzug Evinghoven). Für die 40-jährige Zugehörigkeit zur Wehr wurden Detlef Pufke, Ralf Bonneschranz, Ralf Koenen, Jürgen Schmitz, Bernd Weitz, Helmut Wolff, Rudolf Peter Engels und Gerd Schmitz geehrt. Auf 35 Jahre aktiven Dienst bringen es Michael Bonaventura und Engelbert Cöllen. Für Detlef Mandel und Thorsten Nießen wurde das Silberjubiläum in diesem Jahr fällig, Michael Leven konnte 2020 auf ein Vierteljahrhundert in der Wehr zurückblicken. Stefan Meuter, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands, nahm etliche weitere Ehrungen vor. Mit der Auszeichnung in Gold würdigte er den langjährigen stellvertretenden Feuerwehrchef Werner Petrozzi. Silber gab es für Timo Klasen, Frank Leyser, Norbert Koch, Michael Wunderlich, Bronze für Dirk Berlin, Stefan Griese, Josef Schmitz, Stefan Schäben, Heinz Peter Petrozzi und Detlef Mandel.