Rommerskirchen: Wie Radfahrer die Gillbach-Gemeinde entdecken können

Einmal um die Gillbach-Gemeinde : Eine Fahrrad-Tour für Entdecker

Wir präsentieren eine Strecke rund um Rommerskirchen, 30 Kilometer vorbei an Kirchen, Spielplätzen, Museen und einem Golfplatz. Wer auf Schatzsuche gehen will, kann am Geocaching teilnehmen.

Der Mai ist da, die Sonne kommt jetzt öfter raus und das heißt: Die Fahrradsaison startet – auch, wenn die Temperaturen noch nicht ganz mitspielen. In den kommenden Tagen bleibt es noch mild, Meteorologen rechnen zur Monatsmitte aber mit bis zu 25 Grad. Da lohnt es, das Fahrrad fit für den Sommer zu machen. Reifen aufpumpen, Kette putzen, Bremsen checken und einem Ausflug in die Natur steht nichts mehr im Weg. Perfekt dafür eignet sich eine Strecke in Rommerskirchen, von Eckum über Butzheim, bis in den Norden nach Hoeningen. Eine 30 Kilometer lange Rundfahrt, vorbei an Denkmälern, Kirchen und Spielplätzen. Wir stellen die Strecke vor.

Die Tour beginnt am Rathaus in Rommerskirchen. Radfahrer, die aus weit entfernten Gemeinden und Städten anreisen, können mit dem Zug zum Bahnhof fahren, der nur wenige Meter entfernt liegt. Dort ist auch eine Ladestation für E-Bikes installiert. Die Anreise mit dem Zug geht etwa von Grevenbroich und Pulheim aus mit dem RB 27 oder von Dormagen mit der Buslinie 871. Vom Rathaus geht es dann mit dem Rad über den Heimchesweg unter der Unterführung durch Richtung Butzheim. Auf dem Weg lohnt ein Stopp am Bahndamm, um die Betonskulptur des Künstlers Norbert Prangenberg (2) zu bewundern.

Vor dem Kunstwerk müssen Radfahrer sich entscheiden, ob sie einen kleinen Umweg machen wollen und die Nebenroute Richtung Stommelerbusch nehmen. 17,8 Kilometer nach Osten, wer schneller sein will, kann auch die öffentlichen Wege nutzen. Dort warten gleich zwei Highlights: der Golfplatz Velderhof (N2) und der Modellflugplatz Butzheim (N3). Am Golfplatz können auch Nicht-Mitglieder eine Pause einlegen und etwas essen und trinken.Zurück – und damit in Richtung der Hauptroute – radelt man vorbei am Frixheimer Bruch. Wer will, kann hier spontan einen Ausflug zum Kloster Knechtsteden starten. Sonst geht es an der B 477 entlang nach Frixheim-Anstel und von dort weiter nach Hoeningen.

Die Strecke ist knapp 30 Kilometer lang und führt einmal um die Gillbach-Gemeinde. Foto: GRAFIK: MAPS4NEWS, ALICIA PODTSCHASKE

Radfahrer, die sich gegen den Ausflug zur Golfanlage entscheiden, kommen in Nettesheim am Martinuspark (3) vorbei, einem Ort der Ruhe. Hier ist eine erste Pause empfohlen. Hinter dem Bäckerladen folgt die Route dann der Ortsführung bis zur Abzweigung, die zum Spielplatz Frohnhof (4) führt. Besonders Kinder haben hier ihren Spaß mit einer großen Spielelandschaft, aber auch Jugendliche können rund um die Anlage skaten. Weiter führt die Fahrt nach Evinghoven bis nach Hoeningen. Dort gibt es einiges zu entdecken, etwa die historischen Fachwerkhäuser (6) und den alten Friedhof mit Grabsteinen aus dem 17. Jahrhundert. Den Gillbach entlang passiert man nun den nördlichsten Punkt von Rommerskirchen, bevor es durch Ramrath geht. Dort steht die Lambertuskapelle (9), die älteste Kirche der Region.

Im weiteren Verlauf der Strecke fährt man über Ueckinghoven, Deelen und Oekoven zurück Richtung Ortskern. Es lohnt ein Stopp am Wegekreuz (10), etwas Ruhe im Bürgerpark (11) und eine Besichtigung der jüngst renovierten Kirche St. Briktius in Oekoven (12), die vor allem innen beeindruckend ist. Über Sinsteden verläuft die Tour nach Vanikum, vorher ist allerdings ein Abstecher in das Feld- und Werksbahnmuseum zu empfehlen. Dort wird die so genannte Gillbachbahn vorgeführt, die auf einer Strecke von einem Kilometer fährt. Von Vanikum geht es nun zurück zum Beginn der Fahrt: nach Eckum, und dort wieder zum Rathaus. Auf dem Weg dorthin warten gleich drei Spielplätze (13, 14, 15). Zum Abschluss können Radfahrer also eine längere Rast einlegen, während die Kinder ausgelassen spielen. Im Zentrum gibt es außerdem genügend gastronomische Angebote.

Die Lambertuskapelle ist immer einen Besuch Wert. Foto: Rosenbaum, Bernd (bero)
Die Gillbachaue ist für Radler und Spaziergänger ein schönes Ziel. Foto: Rosenbaum, Bernd (bero)
Modellflieger auf dem Flugplatz des MFC Apollo in Butzheim. Foto: Hammer, Linda (lh)

Zwei Extra-Tipps: Entdecker können um Rommerskirchen an einem Geocaching teilnehmen. Die Rallye-Karte „Actionbound“ hält eine umfangreiche Tour bereit. Und wer den Zug scheut: Das Rathaus erreichen Radler aus Dormagen auch mit dem Fahrrad. Über die Knechstedener Straße sind es knapp 12 Kilometer dorthin.

Mehr von RP ONLINE