1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Tanklastwagen gerät in Brand

Explosionsartige Geräusche in Rommerskirchen : Feuerwehrleute löschen brennenden Tanklastwagen

Explosionsartige Geräusche haben viele Rommerskirchener in der Nacht zum Sonntag aus dem Schlaf gerissen. Ein Übergreifen auf andere Fahrzeuge konnte die Feuerwehr verhindern.

Alle vier Löschzüge in der Gemeinde rückten gegen 1.55 Uhr aus. In einem Betrieb für Bagger und Schwerlastgeräte an der Ecke von Rudolf-Diesel- und Alexander-Schleicher-Straße war aus noch unbekannter Ursache ein Tank-Lastwagen in Brand geraten. Die weithin zu hörenden Geräusche dürften laut dem Einsatzleiter Daniel Krey und Feuerwehrchef Werner Bauer vom Platzen der Reifen des in Brand geratenen Fahrzeugs herrühren.

Den insgesamt 50 Feuerwehrleuten gelang es zu verhindern, dass das Feuer auf den Tank hinter dem Fahrerhaus, in dem sich Reste von Heizöl befanden, übergriff. Ebenso blieben weitere Tankfahrzeuge im Umfeld unversehrt. Das Fahrerhaus des Lastwagens brannte dagegen völlig aus. Mit Löschschaum kühlte die Feuerwehr das Wrack.

Die Polizei sperrte den Einsatzort im Gewerbepark weiträumig ab, so lange die Gefahr bestand, dass der Brand auf weitere Tankfahrzeuge übergreifen konnte. Rund zweieinhalb Stunden dauerte der Einsatz. Auch der Kreisbrandmeister war vor Ort.

Wegen der Rauchentwicklung, der Rauch zog in Richtung von Sinsteden, hatte die Feuerwehr die Bevölkerung über die NINA-App warnen lassen und gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(cso-)