Rommerskirchen- St. Sebastianus-Bruderschaften feiern Patronatstag

St. Sebastianus in Rommerskirchen : Sechs Bruderschaften feiern ihren Patronatstag am Wochenende

Die Schützenvereine aus Rommerskirchen kommen am Wochenende zusammen. Große Feiern stehen auf der Tagesordnung.

Kommendes Wochenende feiern die St. Sebastianus-Bruderschaften ihren Patronatstag. In gewohnt großen Rahmen tun dies die zur Nettesheimer Pfarrgemeinde St. Martinus zählenden Bruderschaften aus Nettesheim-Butzheim, Frixheim und Anstel.  Gemeinsamer Beginn ist am Samstag, 18. Januar, die Festmesse in St. Martinus, die um 18.30 Uhr beginnt. In Anstel treffen sich die Schützen um 18 Uhr, um von dort aus per Bus nach Nettesheim zu fahren.   In Butzheim tritt das Regiment um 17.45 Uhr an der Begegnungsstätte an und geleitet das Königspaar Detlef und Ruth Winkel zur Kirche. Der König wird bereits vorher bei der Ermittlung des „Königs der Könige“ der Bruderschaft im Einsatz gewesen sein, die ab 14.45 Uhr auf dem Schießstand der Begegnungsstätte ihren zielsichersten Ex-Regenten ermittelt.

Nach der Messe in St. Martinus trennen sich dann die Wege wieder. Die Sebastianer aus Nettesheim-Butzheim feiern  in der Begegnungsstätte, die aus Frixheim in ihrem Schützenhaus. Die Mitglieder der Ansteler Bruderschaft wollen den Namensvettern an diesem Abend Besuche abstatten.

Die Ansteler Schützen steigen dann am Sonntag, 19. Januar, ihrerseits  voll ins Geschehen ein. Traditionell wird am Sonntagmorgen zum Familienfrühstück in die Schützenhalle geladen: Beginn  ist um 10.30 Uhr.  Die Jungschützen ermitteln  im Rahmen des Patronatsfests  den Edelknabenkönig und den  Schülerprinz ebenso wie den neuen Jungschützenkönig. Auch der „König der Könige“ wird am Ende feststehen.

Ebenso wie in  Rommerskirchen (17.) und Hoeningen (18.) trifft sich auch in Oekoven die St. Sebastianus- Bruderschaft (18.) im Anschluss an die heilige Messe (17 Uhr) ab 19 Uhr zur Jahreshauptversammlung im Jugendheim. Neben der turnusgemäß fälligen Neuwahl des Vorstands – nahezu alle Mitglieder kandidieren erneut – geht es um die Vorstandsberichte und die Auslosung der Kassendienste für die nächsten Schützenfeste.

(S.M.)