Rommerskirchen-Sinsteden : KInder vion Rückriem-Skulpturen begeistert

Kreiskulturzentrum Sinsteden: Kinder lernten viel neues zur Landwirtschaft

Drei Tage lang erkundeten Kinder das Kreiskulturzentrum Sinsteden. Sie lernten nicht nur das Museum kennen, sondern waren auch auf dem Gelände rund um den historischen Vierkanthof unterwegs. „Dabei haben wir den jungen Besuchern einige unserer Sammlungsschwerpunkte näher gebracht“, berichtet Anna Vössing, pädagogische Mitarbeiterin in der Sinstedener Einrichtung.

„Themen waren das Leben auf dem Bauernhof früher und heute, die Skulpturen in den Rückriem-Hallen und archäologische Fundstücke.“

Bei einer Hofrallye erfuhren die Kinder Interessantes über wichtige Anbauprodukte des Rheinlands von der Kartoffel über die Zuckerrübe bis hin zum Getreide. Die jungen Forscher fanden heraus, wie viele Stücke Zucker in alltäglichen Produkten stecken; außerdem konnten alle mit einer Handmühle ihr eigenes Getreide mahlen. Nach einem gesunden Mittagessen, das Ditmar Zachäus, der Betreiber des Hofcafés, zubereitet hatte, legten die Mädchen und Jungen ihre eigenen Minibeete an und ernteten im Gelände Äpfel.

  • Kreiskulturzentrum Sinsteden : Sinsteden feiert Bildhauer Ulrich Rückriem

Bevor die Sechs- bis Zwölfjährigen die Rückriem-Hallen kennenlernten, entwickelten sie eine chronologische Abfolge von Kennzeichen in der Skulpturenentwicklung von den Ägyptern bis heute. Begeistert zeigten sich die jungen Besucher von den großen Steinskulpturen des unlängst 80 Jahre alt gewordenen Ulrich Rückriems.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE