Rommerskirchen-Schützenfest in Evinghoven

Schützenfeste in Rommerskirchen : Kaiserwetter fürs neue Königspaar

Ralf Haas und Kerstin Hensel sind das 87. Königspaar des Bürgervereins.

Wenn schon kein Kaiserwetter, so doch wenigstens „Königswetter“ hatte sich der neue Schützenkönig Ralf Haas gleich nach seiner Krönung gewünscht, und das hat er gestern bekommen. Der große Festzug durch den Ort am Sonntagnachmittag wurde einmal mehr der Höhepunkt des schützenfestlichen Freiluftprogramms. Wie immer wurde das von Oberst Ludwig Holzweiler uns einem Adjutanten Michael Weitz befehligte heimische Regiment durch einige Gastzüge aus befreundeten Vereinen verstärkt. Unmittelbar nach der Parade zu Ehren des Königspaars Ralf II. und Kerstin wurde im Festzelt weiter gefeiert, so lange die Kräfte reichten.

Dort hatte Präsident Thomas Hohenberg Ralf Haas und Kerstin Hensel  gleich zu Beginn des Schützenfests zum 87. Königspaar in der inzwischen 99 Jahre währenden Geschichte des Bürgervereins Evinghoven gekrönt. Beide sind dem Brauchtum seit langem verbunden: So prägte den gebürtigen Dormagener Ralf Haas der Bürgerschützenverein Dormagen, dem sein Vater viele Jahre lang angehörte. Er selbst war  über zwei Jahrzehnte lang Mitglied der Nettesheimer Artillerie. Kerstin Hensel ist in Köln geboren und in Rheinfeld aufgewachsen.Dort war sie 1988/1989 Maikönigin des Heimatvereins.

Vor der Inthronisierung hatte Hohenberg den bisherigen König Oliver Baas verabschiedet, der den Bürgerverein mit seiner Frau Caroline ein Jahr lang repräsentiert hatte. Oliver und Caroline Baas dankten „allen, die uns bei der Planung und dem Bau der Residenz geholfen und dazu beigetragen haben, dass wir ein schönes und unvergessliches Schützenfest feiern durften“. Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen konnte Thomas Hohenberg wieder stattliche Abordnungen nahezu aller Schützenvereine und -bruderschaften aus dem Gemeindegebiet willkommen heißen.  Ganz im Mittelpunkt standen dabei die Jubilare. Seit 50 Jahren Mitglied im Bürgerverein ist Peter Krapp vom Marinezug Blaue Jungs. Auf jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft können Sappeur Ralf Koenen und Klaus Ramakers vom Marinezug ebenso zurückblicken wie die Roten Husaren Helmut Wolff und Herbert Schreiber sowie  der inwzuischen passive Gerd Schmitz. Neues Ehrenmitgliedes des Bürgervereins ist Peter Laucke von den Sappeuren. Am heuitigen Montag stehen die Klompen im Mittelpunkt. Nach dem Umzug wird die neue Klompenkönigin ermittelt. Letzter Programmpunkt wird die abendliche Verlosung sein. Nach dem Schützenfest beginnt dann der Countdown für das 100-Jahr-Jubiläum des Bürgervereins 2020.