Gemeinde Rommerskirchen Vereinbarung zur Strukturwandelunterstützung geschlossen

Rommerskirchen · Mit ihrer Unterschrift haben die Gemeinde Rommerskirchen und die Starke Projekte GmbH die Grundlage für eine Zusammenarbeit im Rahmen des Förderprogramms „Gemeindeentwicklung für das Rheinische Revier der Zukunft“ gelegt.

 Bürgermeister Martin Mertens (r.) mit Felix Hemmer, Leiter des  Fachbereichs Wirtschaft und Strukturwandel in der Gemeinde.

Bürgermeister Martin Mertens (r.) mit Felix Hemmer, Leiter des Fachbereichs Wirtschaft und Strukturwandel in der Gemeinde.

Foto: Klaus Schumilas

Damit kann die Kommune für die Weiterentwicklung ihrer Planungs- und Strukturwandelideen auf ein umfangreiches Unterstützungsangebot zählen und so städtebauliche Ideen qualifizieren und ein Konzept zur Gemeindeentwicklung anstoßen.

„Gestaltung öffentlichen Raums soll dabei einen entscheidenden Beitrag für mehr Aufenthaltsqualität und eine breitere Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Ort herstellen“, erklärt Guido Eßer, Projektleiter der Starke Projekte GmbH. Es sollen zudem Themen wie Nachverdichtung oder auch Klimaschutzmaßnahmen in den Fokus rücken. Bürgermeister Martin Mertens betont, „dass eine erfolgreiche Entwicklung nur durch die Entwicklung eines Gesamtkonzepts funktionieren kann, in dem alle relevanten Punkte abgebildet werden“.

Bereits im Zuge eines Dialogverfahrens im September 2022 wurde in Absprache mit dem Bau- und mit dem Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bezirksregierung Köln, der Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) und der Starke Projekte GmbH ein gemeinsamer Handlungsrahmen vereinbart. „Hier ist das positive Ergebnis, dass die Gemeinde Rommerskirchen bei der Analyse und bei konkreten Maßnahmen zur weiteren Entwicklung und Anbindung ihres Gemeindegebietes unterstützt werden soll“, erklärt Planungsamtsleiter Niklas Salzmann. „Wir freuen uns, dass die Starke Projekte GmbH unserer Gemeindeverwaltung dabei während der weiteren Projektqualifizierung zur Seite steht“, ergänzt der Fachbereichsleiter Strukturwandel Felix Hemmer. Das Unternehmen wird die Gemeinde Rommerskirchen zudem fachlich bei der Aufnahme des Vorhabens in das Programm „Rheinisches Revier der Zukunft“ begleiten.

Der Strukturwandel und die Energiewende im Rahmen des beschlossenen Kohleausstiegs stellen die Kommunen im Rheinischen Revier vor große Herausforderungen. Die Starke Projekte GmbH ist ein Unterstützungsangebot des Landes Nordrhein-Westfalen im Bereich der Städtebauförderung, finanziert aus Mitteln des Bundes für die Strukturstärkung. Im Auftrag des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen undDigitalisierung (MHKBD) des Landes Nordrhein-Westfalen entlastet sie die Kommunen durch Beratung und die Beschaffung gutachterlicher Expertisen und Planungsleistungen, zudem stellt sie ein zentrales Fördermittelmanagement für nicht-investive Leistungen bereit. Damit geht nicht nur eine finanzielle, sondern auch personelle Unterstützung der Kommunen einher.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort