Verwaltung in Rommerskirchen Gemeinde setzt verstärkt auf Mitarbeiter-Qualifizierung

Rommerskirchen · Dazu kooperiert sie seit dem Jahresanfang mit einem Fachinstitut aus Köln. Diese Zusammenarbeit soll intensiviert werden, kündigte Bürgermeister Martin Mertens an.

Das Treffen im Rathaus fand in großer Runde statt.

Das Treffen im Rathaus fand in großer Runde statt.

Foto: Gemeinde

Bildung schadet nicht, und weil der Gemeinde Rommerskirchen glaubhaft daran gelegen ist, den Bürgern geschultes und kompetentes Personal zur Seite zu stellen, ist diese Zusammenarbeit nur folgerichtig: Die Gemeinde kooperiert neuerdings mit einem Kölner Bildungsinstitut. Ziel ist die Verbesserung der Ausbildung und die Weiterqualifizierung der Beschäftigten im Rathaus.

Seit Beginn diesen Jahres befinde sich die Gemeinde in intensivem Austausch mit dem renommierten Bildungsinstitut Baumann Bildung und Qualifizierung GmbH (BBQ), teilte Gemeindesprecher Sebastian Meurer am Donnerstag mit. Fortgesetzt wurden die Gespräche jetzt vor Ort im Rathaus an der Bahnstraße. Bürgermeister Martin Mertens und der Leiter der Kölner BBQ-Niederlassung Thomas Grüßen boten dazu jeweils mehrere wichtige Mitarbeiter auf. Sohail Nazir, Jobcoach und Dozent bei BBQ, Dozent Andreas Kötting, Leiter der Verwaltungsfachangestellten-Lehrgangs sowie Dezernenten Susanne Garding-Maak und Ulrich Baum, Rechtsamtsleiter Oguz Sarikaya, IT-Chef Karl Woicik und die stellvertretende Personalchefin Jennifer Fiebich ließen die vergangenen Monate Revue passieren. Dabei kamen sie per „Letter of Intent“ schnell überein, die Zusammenarbeit zu intensivieren. Erweitert soll sie über den eigentlich „Verwaltung-Kernbereich“ auch auf die Funktionen von IT und Technischem Hausmeister.

Derzeit bereiten sich zwei bislang bei BBQ ausgebildete Verwaltungspraktikantinnen mit ihrem Praxisabschnitt im Rathaus auf ihre noch ausstehende Abschlussprüfung vor. „Ich finde es toll, wenn wir dadurch neue Mitarbeiterinnen gewinnen und Fachkräfte aus- sowie weiterbilden können“, sagt Martin Mertens, der der bisherigen Kooperation die Bestnote ausstellt. Zufrieden mit den beiden Verwaltungsfachangestellten in spe zeigten sich übrigens sowohl Personaldezernentin Susanne Garding-Maak als auch der Bürgermeister.

(ssc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort