Rommerskirchen: Randaliererin erregt Aufsehen

Junge Frau in Fachklinik eingewiesen: Verwirrte Randaliererin leistet Widerstand

Gestern riefen gegen 7.30 Uhr Anwohner der Bahnstraße die Polizei. Eine junge Frau schreie lauthals herum und klingele Sturm an Haustüren. Vor Ort bestätigten sich nach Darstellung der Polizei die Angaben der Anrufer.

Die Frau trat demnach lautstark und renitent auf, äußerte sich volksverhetzend und führte Selbstgespräche. Zudem bestand die Befürchtung, sie könnte auf die befahrene Straße taumeln. Zwecks Gefahrenabwehr und zur Verhinderung weiterer Straftaten sollte sie zur Polizeiwache gebracht werden. Die 29-Jährige wehrte sich mit Tritten, Bissen und Kopfstößen in Richtung der Beamten. Einen Zusammenhang mit einem behaupteten Konsum von Amphetamine und Haschisch soll eine Blutprobe klären. Ein Arzt und ein Mitarbeiter des Ordnungsamts veranlassten die Einweisung in eine Fachklinik.

(NGZ)