1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Im Jugendzentrum "JUST-in" wird jeden Dienstag getanzt

Freizeit in Rommerskirchen : Tanzstunde für Jugendliche im Jugendzentrum „Just-In“

Mehrere Jugendliche treffen sich wöchentlich zur gemeinsamen Tanzstunde im Jugendzentrum „Just-In“. Marilena Haas leitet die Gruppe an. Welche Stile getanzt werden und wer den Kurs fördert.

Tanzen, Spaß haben und für einen Moment den Alltag vergessen – das ist das Ziel der Jugendtanzgruppe „Just Dance“, die sich jeden Dienstag von 17 bis 18 Uhr im Jugendzentrum „Just-in“ trifft. Gemeinsam mit Marilena Haas, die auszubildende Sonderpädagogin ist und selbst lange getanzt hat, üben die Jugendlichen ab 13 Jahren Modern Dance, Jazz Dance und Fitness Dance ein. Das Angebot richtet sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig ihrer Herkunft, Religion oder Nationalität.

Für die richtige Stimmung sorgt der etwa 30 Quadratmeter große „Partykeller“, in dem eine Discokugel an der Decke hängt. Weiter verfügt dieser über eine Theke, eine DJ-Kabine und eine Schwarzlichtanlage, die sich nach Belieben anschalten lässt.

 Friederike Winterberg leitet das Jugendhaus „JUST-in“ in Rommerskirchen.
Friederike Winterberg leitet das Jugendhaus „JUST-in“ in Rommerskirchen. Foto: Friederike Winterberg/Nico Weckbecker

Zu Beginn jeder Tanzstunde wärmen sich die Teilnehmer, die regelmäßig gemeinsam tanzen, zunächst mit Fitnessübungen auf – ähnlich wie beim Zumba. Danach studieren die Jugendlichen mit Marilena Haas eine Choreografie auf „fetzige Musik“ ein; die Lieder dazu können die Teilnehmer gerne mitbestimmen, meint die Leiterin des Jugendzentrums, Friederike Winterberg. Auf Wunsch der Teilnehmer könnte die Choreografie auch irgendwann aufgeführt werden, „wenn da Interesse besteht“, sagt Winterberg. Als Anlass hierzu könnte sie sich beispielsweise ein Pfarrfest oder den Geburtstag einer Großmutter eines Teilnehmers vorstellen.

 In diesem Jugendhaus wird jeden Dienstagabend getanzt.
In diesem Jugendhaus wird jeden Dienstagabend getanzt. Foto: Friederike Winterberg
  • Für die Anmeldung zum Regionalwettbewerb Niederrhein
    Jugend Forscht : „Zufällig geniale“ Jugendliche am Niederrhein gesucht
  • Zum Abschluss des Praktikums überreichte Erster
    Jugend in Meerbusch : Jugendliche entdecken Kommunalpolitik 
  • Stabübergabe Ende Oktober: Michaela Noll gibt
    Förderprojekt in Erkrath : CDU: Erkrath soll nicht mehr Geld für Jugend-Projekt zahlen

Der Kurs ist für die Jugendlichen kostenlos, da dieser vom Kreis-Jugendamt mit dem Projekt „Aufholen nach Corona“ gefördert wird. Gelder sind vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ zur Verfügung gestellt worden.

Infos und Anmeldung zum Tanzkurs erfolgen über Friederike Winterberg unter der Telefonnummer 0176 53566834 oder unter der Mail-Adresse friederike.winterberg@kja-duesseldorf.de.

(lst)