1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Rat folgt SPD: Bushaltestelle am CAP soll optimiert werden

Rommerskirchen : Rat folgt SPD: Bushaltestelle am CAP soll optimiert werden

Auf offene Ohren ist die Rommerskirchener SPD-Fraktion mit einem Antrag zur Bushaltestelle beim Center am Park (CAP) gestoßen. Die Sozialdemokraten wünschen sich eine Optimierung der Bushaltestelle an Rommerskirchens großem Einkaufszentrum. Weil diese auf privatem Grund steht, hatten die Sozialdemokraten vorgeschlagen, dass die Gemeindeverwaltung Kontakt zum Eigentümer der Fläche und zum Management des CAP suchen solle, um Verbesserungen in die Wege zu leiten. Das hat der Gemeinderat jetzt einstimmig befürwortet.

SPD-Fraktionschef Heinz Peter Gless hatte in dem Antrag unter anderem den regen Autoverkehr an der Bushaltestelle erwähnt, die unmittelbar an der Zufahrt zum CAP liegt. Gerade ältere und gehandicapte Menschen sähen sich dem Verkehr mitunter relativ hilflos ausgesetzt. "Eine durchaus spürbare Verbesserung könnte bereits eine Vergrößerung der Stell- und Gehfläche auf der vorhandenen Halbinsel der Haltestelle bewirken", hatte Gless argumentiert. Hierzu seien lediglich einige Sträucher zu beseitigen. Außerdem müsste die Plattierung in Richtung Fuß- und Radweg Ausfahrt Kreisverkehr sowie in Richtung CAP bzw. rückwärtigem Bereich der Haltestelle geringfügig ausgedehnt werden. Gless: "So könnte man zukünftig dem ständig fließenden Verkehr im Zu- und Ablauf besser ausweichen."

Norbert Hufschmidt von der UWG hatte zudem in der Ratssitzung den Vorschlag gemacht, einen Kurzzeitparkplatz für Taxis beim CAP einzurichten.

(ssc)