Rommerskirchen: Petersen weiter an der Spitze des TSC

Rommerskirchen: Petersen weiter an der Spitze des TSC

Holger Petersen bleibt weiterhin Vorsitzender des Tanzsportclubs (TSC) Rommerskirchen. Bei ihrer Jahreshauptversammlung in der Evinghovener Gaststätte Schmitz bestätigten die Mitglieder Petersen jetzt ebenso in seinem Amt wie seinen Stellvertreter Werner Köpp, der zugleich Geschäftsführer bleibt.

Neu in der Führungsriege sind Sportreferentin Carolina Eschweiler, Christiane Ehses-Weißflog, die für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeichnet, sowie Veranstaltungsleiterin Ulrike Simon. "Wir planen die Einführung einer neuen Anfängergruppe", erläuterte Holger Petersen. Diese soll von dem neuen Trainer Uwe Graffenberger geleitet werden. Der Startschuss wird nach Ostern erfolgen, "aller Voraussicht nach am 20. April in der Evinghovener Turnhalle", so Petersen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, erwünscht ist allerdings, dass Paare an den Kursen teilnehmen. Am 29. Mai nimmt der TSC Rommerskirchen wieder die Leistungsprüfungen für das Deutsche Tanzsportabzeichen ab. Wie beim Deutschen Sportabzeichen auch, kann in Evinghoven Gold, Silber und Bronze gewonnen werden, "wobei Amateure natürlich mit Bronze anfangen".

Petersen zufolge gilt es auf dieser ersten Stufe drei Tänze zu absolvieren, bei denen vier Figuren gezeigt werden müssen. "Wer dann noch im Takt bleibt, hat schon Bronze", so der alte und neue TSC-Vorsitzende. Für Silber und Gold sind die Anforderungen entsprechend höher, aber auch von denjenigen, die das Tanzen nur als Hobby betreiben, zu bewältigen. "Wir hatten im vergangenen Jahr ein Paar um die 70, das vier Jahre lang überhaupt nicht getanzt hatte", berichtet Petersen. Die beiden Senioren zeigten bei der Prüfung, dass sie nichts verlernt hatten und holten sich locker das Abzeichen in Gold. Der TSC plant, demnächst in der Turnhalle eine Spiegelanlage zu installieren. Nach Gesprächen mit der Gemeinde zeigt sich Holger Petersen optimistisch, dass das Vorhaben schon in Kürze verwirklicht werden kann.

(NGZ)