1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Nostalgie-Tag in Sinsteden

Rommerskirchen : Nostalgie-Tag in Sinsteden

Mit dem Aktionstag "Rhenag Rheinische Zugkraft" möchte der Rhein-Kreis am 5. August Besucher auf das Gelände des Kreiskulturzentrums Sinsteden locken. Es gibt einen Bauernmarkt und Erntemaschinen zu sehen.

Bereits vor dem Eingangstor des Kreiskulturzentrums in Sinsteden liegt ein rauchiger Geruch in der Luft. Ein beständiges aber leises Rattern ist aus der Ferne zu hören. Hinter den grünen Hecken auf dem Museumsgelände taucht mit jedem Schritt ein weiteres Stück Schornstein auf. Es dampft. Wolfgang Komanns aus Kapellen steht neben seiner so genannten Lokomobile, die unentwegt vor sich hin schnauft. Welche Rolle die mit Dampf betriebenen Lokomobilen früher bei der Ernte spielten und wie moderne Erntemaschinen arbeiten, zeigt das Kreiskulturzentrum am 5. August. Im Rahmen des Aktionstags "Rhenag Rheinische Zugkraft" können die Besucher Pferdestärken live erleben. Ein Bauernmarkt und ein vielfältiges Schauprogramm sollen bei freiem Eintritt nach Sinsteden locken.

Mit einem Ruck zieht Wolfgang Komanns an einer Kette. Eine der beiden Pfeifen der Lokomobile gibt einen lauten Ton von sich. Weißer Dampf steigt auf. Rund 85 Dampf-Pferdestärken, gut 100 Pferdestärken (PS) nach heutigem Maßstab, erzeugt die Lokomobile. Damit passt sie nach Meinung der Leiterin der Kreiskulturzentrums Sinsteden, Kathrin Wappenschmidt, ideal zu den Ausstellungsstücken, die am 5. August präsentiert werden. Der Maschinenring kommt mit modernen Erntemaschinen nach Sinsteden und erklärt ihre Funktionsweise.

Die Lokomobile von Wolfgang Komanns trieb ursprünglich Maschinen in einem amerikanischen Sägewerk an. Häufig wurden die Dampfmaschinen auch auf Höfen eingesetzt. "Sie wurden zum Antrieb von Dreschmaschinen verwendet", sagt der Sammler historischer Landwirtschaftsmaschinen. Getreide, das zuvor zu Bündeln zusammengebunden wurde, wird am Aktionstag in Sinsteden nach alter Sitte gedroschen.

Neben Maschinenkraft stehen echte Pferdestärken im Fokus der Veranstaltung, die vom Energieversorger Rhenag unterstützt wird. Kaltblutpferde ziehen landwirtschaftliche Geräte, die Reitsportfreunde Gillbach präsentieren Reitbereiche wie Dressur, Springen, Voltigieren und Reit-Quadrille.

Dass die Veranstaltung wieder viele Besucher nach Sinsteden lockt, davon ist der allgemeine Vertreter des Landrats, Jürgen Steinmetz, überzeugt: "Im vorigen Jahr kamen rund 6000 Besucher." Das ist etwa ein Drittel der jährlichen Gesamtbesucherzahl. Kathrin Wappenschmidt wirbt besonders dafür, dass ganze Familien den Aktionstag besuchen: "Es gibt einen Bauernmarkt mit 20 Ständen und die Möglichkeit, ein Fußballabzeichen der DJK Hoeningen zu erhalten."

Info Sonntag, 5. August, ab 11 Uhr Bauernmarkt, ab 13 Uhr Schauprogramm, Grevenbroicher Straße 29 (B 59)

(NGZ)