Rommerskirchen: Neue Klassikreihe startet in Sinsteden

Rommerskirchen: Neue Klassikreihe startet in Sinsteden

Kommenden Sonntag beginnt im Kulturzentrum Sinsteden eine zunächst vierteilige Klassikreihe. Mitwirkende sind die Kreismusikschule, die Deutsche Kammerakademie am Rhein sowie die Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Geht es nach den Machern im Kreiskulturzentrum, dann wird Sinsteden künftig auch ein Treffpunkt für Freunde der klassischen Musik. Ein spannender Ansatz, ernste Musik dort eine Heimat zu geben, wo mit den Arbeiten von Ulrich Rückriem die moderne Kunst, aber auch Exponate aus der Welt der Landwirtschaft ihr Domizil haben. Zwar hat es Konzerte mit klassischer Musik im vergangenen Vierteljahrhundert im Kreiskulturzentrum Sinsteden vereinzelt gegeben, doch eine ganze Veranstaltungsreihe - wie jetzt geplant - ist ein experimentelles Novum.

"Sinstedener Klassik" lautet der Titel der neuen Reihe, die am kommenden Sonntag, 11. März, ab 16 Uhr ihre Premiere erleben wird. Dann nämlich gastiert das Trio des Ensemble Quirin der Deutschen Kammerakademie Neuss in Sinsteden. Salma Sadek (Violine), Andres Mehne (Viola) und Milan Vrsajkov (Violoncello) arbeiten seit 2008 als Stimmführer im Neusser Orchester, das auch international Anerkennung genießt. Die Musiker treten - wie in Sinsteden - als Trio auf, geben mit anderen Musikern aber auch Konzerte als Quartett, Quintett oder Sextett. Karten zum Preis von neun Euro gibt es nur an der Tageskasse; Einlass wird bereits ab 15 Uhr sein.

In drei weiteren klassischen Konzerten treten in diesem Jahr junge Musikerinnen und Musiker auf, die bereits bei Wettbewerben ausgezeichnet wurden, und die nun ihr Talent einer breiten Öffentlichkeit vorstellen wollen. Jeweils an einem Samstagabend oder Sonntagnachmittag verwandelt sich das Kulturzentrum Sinsteden in eine Konzertbühne zur musikalischen Talentförderung im Rhein-Kreis Neuss.

Die Reihe "Sinstedener Klassik" wird in Kooperation mit der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss, der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein und der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf jetzt erstmals für ein breites Publikum realisiert.

  • Rommerskirchen : Klassik und Cartoons im Kulturzentrum

"Wir haben uns im vergangenen Jahr Gedanken über eine neue Veranstaltungsreihe gemacht, auch vor dem Hintergrund immer mal wieder wegbrechender Sponsoren", sagt Kathrin Wappenschmidt, die Leiterin des Kulturzentrums Sinsteden. Schlichtweg "klasse" findet sie es, "dass auch die Gemeinde Rommerskirchen mit im Boot ist und sich an der Finanzierung beteiligt."

Auch dass Bürgermeister Martin Mertens nun die Schirmherrschaft übernommen hat, freut Kathrin Wappenschmidt, die seit langem für eine intensivere Kooperation des Kulturzentrums mit der Gemeinde plädiert.

"Es ist eine tolle Sache. In Rommerskirchen gibt es so etwas bisher nicht. Von daher waren wir gern bereit, dort tätig zu werden", kommentiert Rathaussprecher Elmar Gasten die Beteiligung der Gemeinde. Damit nicht genug: Gefördert wird die neue Klassikreihe auch durch den Verein "Freunde des Kulturzentrums Sinsteden", dessen Vorsitzender Altbürgermeister Albert Glöckner ist.

Mitmachen und gewinnen! Die NGZ lobt unter ihren Lesern 3 x 2 Karten für dieses besondere Konzerterlebnis aus. Wer unter 01379 88 66 16 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "ngz2", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Verlags oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet und die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Im Übrigen finden Sie unsere Teilnahmebedingungen auch unter www.ngz-online.de/teilnahmebedingungen . Teilnahmeschluss: 7. März 2018, 24 Uhr!

(NGZ)