Nettesheim-Butzheim: Philipp I. und Miriam feiern Schützenfest

Schützenfest in Nettesheim-Butzheim: Philipp I. und Miriam feiern ihr Fest

Bruderschaftsgeschichte haben Philipp Dubiel und Miriam Michels schon vor „ihrem“ Schützenfest geschrieben, das am Samstag mit den traditionellen Böllerschüssen der Artillerie beginnt. Jünger als die beiden war nämlich in der Geschichte der ihr Bestehen auf das Jahr 1300 rückführennde St. Sebastianus-Bruderschaft noch kein Königspaar.

Der 24 Jahre junge König gehört dem Jägerzug „Butzheimer Boschte“ an. Nach dem Abitur am Norbert-Gymnasium Knechtsteden verbrachte er von 2013 bis 2014 zunächst ein Jahr in Australien, ehe er eine Ausbildung zum tiermedizinischen Fachangestellten absolvierte. Seit 2017 befindet sich der Schützenkönig in einer weiteren Ausbildung bei der Feuerwehr Köln. Der sportliche König fährt gern Motorrad und auch das Fitnessstudio ist ihm nicht unbekannt. Eine große Leidenschaft von Philipp Dubiel ist zudem die Musik, insbesondere das Schlagzeugspielen.

Königin Miriam Michels hat ebenfalls das Norbert-Gymnasium besucht. Nach ihrem Abitur 2016 war sie in der Gastronomie und dem Hotelbereich tätig, ehe sie sich 2017 für ein duales Studium bei der DEVK entschied. Auch Miriam Michels ist sportlich sehr aktiv und darüber hinaus sehr gesellig: Sie verbringt gerne viel Zeit mit Freunden.

Brudermeister Toni Jordans kündigt an: „Auch in diesem Jahr wird es wieder ein straffes Festprogramm geben.“ Am Schützenfest-Samstag erfolgt zunächst um 15:30 Uhr zusammen mit Bürgermeister Martin Mertens und dem Verein „Heimat und Historie“ gleich neben dem Ehrenmal von Nettesheim-Butzheim die Einweihung des Anna-Maria-Esser-Platzes, der als Paradeplatz seit Jahrzehnten von besonderer Bedeutung für die Schützen ist.

  • Ein so junges Königspaar hatte die
    Nettesheim/Butzheim : Jüngstes Königspaar

Nach dem Fassanstich folgt die Gefallenenehrung mit dem Großen Zapfenstreich zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Bruderschaft. Anschließend wird im Festzelt der große Festball gefeiert, wobei die Partyband „Sound Convoy“ wieder für eine großartige Stimmung Festzelt sorgen will. Am Sonntag ist nach dem Kirchenbesuch die Frühparade mit anschließendem musikalischen Frühschoppen geplant. Nach Festumzug und Parade am Nachmittag findet abends der Festball statt.

Am Schützenfest-Montag steht im Rahmen des Frühschoppens vor allem die Ehrung der Jubilare und anderer verdienter Schützen im Mittelpunkt.

(S.M.)