Rommerskirchen: KuKuK macht Kultursommer

Rommerskirchen: KuKuK macht Kultursommer

Zwei Wochen lang ist Reiters Scheune in Evinghoven ab Sonntag wieder Schauplatz des Kultursommers. Erstmals führt der Kunst- und Kulturkreis der Gemeinde Regie.

Über Mangel an Beschäftigung kann sich Ursula Schachschneider vom Kunst- und Kulturkreis (KuKuK) schon seit Jahresbeginn nicht beklagen. Seither laufen die Vorbereitungen für den "Kultursommer in Reiters Scheune". Der Startschuss für den Kultursommer, bei dem erstmals der KuKuK Regie führt, fällt kommenden Sonntag um 11 Uhr, wenn Martha Reiter und KuKuK-Chef Michael von Hoesslin mit Bürgermeister Albert Glöckner die zweiwöchige Ausstellung an der Widdeshovener Straße 74 eröffnen.

"Revolutionäre" Änderungen im Programmablauf hat Organisatorin Ursula Schachschneider nicht vorgenommen: "Ich wollte an dem seit langem Bewährten festhalten", betont sie mit Blick auf die seit 15 Jahren erfolgreichen und gut besuchten Veranstaltungen. So bleibt es auch bei der von Martha Reiter und ihrem Mann Heinz 2008 vorgenommenen Verlängerung von einer auf zwei Wochen. Ausstellungen von Gemälden, Kunstschmiedearbeiten und manch anderem werden durch musikalische und literarische Darbietungen garniert.

Martha Reiter, Leonie Dienst und Dagmar Reichel, die bildenden Künstler im KuKuK, sind mit einer Gemeinschaftsausstellung von Objekten und Installationen vertreten. So sehr Ursula Schachschneider auch die Kontinuität zu den bisherigen Kultursommern betont, findet sie es doch "bedauerlich, dass bisher so wenig Künstler aus Grevenbroich dabei waren", wie die selbst in der Schlossstadt wohnende Malerin sagt. Sie sorgt für Abhilfe: Am 25.

  • Rommerskirchen : Kultursommer in Reiters Scheune bleibt

Juni feiert Stefan Pelzer-Florack, Musiker und Kulturamtsleiter der Stadt Grevenbroich, mit den "Songs der Liedermacher" seine Premiere in Reiters Scheune. Darüber hinaus hat Schachschneider intensiv die Werbetrommel gerührt – mit im Boot war diesmal auch die Gemeinde, die 3000 statt der bisher 1000 Flyer hat drucken lassen. Ein Garant für gute Unterhaltung ist das "Flöns Royal Dixieland Orchestra", das am Sonntag ab 19 Uhr zum dritten Mal insgesamt in Reiters Scheune auftreten wird.

"Jazz we can" übernimmt tagsüber den musikalischen Part in Reiters Scheune. Musik der Renaissance gibt es am 18. Juni. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen wartet am 26. Juni, wenn der Damenchor "Miss Harmonie" mit Barbershop-Musik in Evinghoven gastiert. Autorenlesungen von Maria Sassin und Waltraud Weiß gibt es am 19. und 26. Juni. Am 27. Juni, dem letzten Tag der Ausstellung, präsentiert sich der inzwischen zehn Jahre alte KuKuK.

Zu den Highlights gehört dann ein um 11 Uhr beginnendes Konzert von KuKuK-Chef Michael von Hoesslin und dem international renommierten Gitarristen Burkhard Wolk.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE