Kinderprinzenpaar Henry I. und Anastasia I. regieren Rut-Wieß Jecken in Rommerskirchen

Karneval in Rommerskirchen : Henry I. und Anastasia I. regieren Rut-Wieß Jecken

„Auf die Geschenke“, lautet die Antwort von Prinz Henry I. (Henry Kocks) auf die Frage, worauf er sich denn in der soeben angebrochenen Karnevalszeit am meisten freue. „Ich wollte es werden“, sagt der Fünfjährige mit Entschiedenheit, der zurzeit als Vorschulkind den St.-Maternus-Kindergarten in Sinsteden besucht.

Auf der Suche nach einer Prinzessin entschied er sich für die heute sechsjährige Anastasia Possegga, die die Klasse 1b der Gemeinschaftsgrundschule Frixheim besucht. In Anweseneit vieler Freunde aus dem Kindergarten und der Schule proklamierte „Funken-Boss“ Josef Klasen Prinz Henry I und Prinzessin Anastasia I. zum neuen Kinderprinzenpaar der Karnevalsgesellschaft Rut-Wieß Rommerskirchen. Prinzenführer Kai Schwantes wird die beiden zu zahlreichen Terminen begleiten, deren Höhepunkt der Rommerskirchener Karnevalszug am 23. Februar sein wird, dem tags darauf der Ansteler Rosenmontagszug folgt.

Der Proklamation voran gegangen war die Verabschiedung des bisherigen Prinzenpaars Luca Schwantes und Marie Schmitz, die zuletzt die längste Session bestritten hatten, die der Kalender für die Karnevalisten hergibt. Im Kreise ihrer Freunde konnten die Tollitäten noch eine ganze Weile weiterfeiern, bis der offizielle Teil der Sessioneröffung abgeschlossen war. Sängerin Elke Breu sorgte für beste Unterhaltung, wobei auch die Tanzgruppen der „Jillbach Dötzchen“ und der Jillbach Pänz“ sowie die „Flotte Gillbach Müüs“ glänzten. Zudem gehörte natürlich auch die Präsentation des ersten Frauen-Dreigestirns der Ansteler Burgritter: Prinz Lea Rocholz, Bauer Andrea Wüster und Jungfrau Jenny Oberembt gehörten mit ihrem stattlichen Gefolge zu den zahlreichen Gästen beim Sessionsstart in Rut und Wieß. Jürgen Lorenz und Sitzungspräsident Matthias Schlömer nahmen dann die Ehrungen vor. Neue Ehrensenatorin von Rut-Wieß ist Maria Klasen, zum neuen Ehrensenator ernannte die KG Bürgermeister Martin Mertens. Heinz Christian und Monika Klöß ebenso wie Anja Krämer wurden für jeweils 25 Jahren bei den Jecken geehrt.

Bei den Jecken gilt die Aufmerksamkeit der Kölschen Weihnacht, die am 8. Dezember in der Mehrzweckhalle am Nettesheimer Weg gefeiert wird. Die Sitzungswoche mit vier Mädchensitzungen sowie je einer Herren- und KIndersitzung steht vom 28.Januar bis 2. Februar auf dem Programm.