Rommerskirchen: Kinder stellen in einem Musical den "Kirchenjahresexpress" vor

Rommerskirchen: Kinder stellen in einem Musical den "Kirchenjahresexpress" vor

Die Vorbereitungen laufen seit Monaten und erreichen in diesen Tagen ihre ganz heiße Phase: "Kennt Ihr den Kirchenjahresexpress?" So heißt das Musical aus der Feder von Gaby Eidner, das am Samstag, 2. Dezember, ab 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter aufgeführt wird.

Zum ersten Advent und keineswegs erst an Neujahr beginnt nämlich stets zugleich das neue Kirchenjahr, was nicht nur Kinder, sondern auch viele Erwachsene verwundern dürfte. Diejenigen, die sich das Musical am kommenden Samstag ansehen, wird dieser Irrtum denn auch so schnell nicht mehr unterlaufen. Bohra und Bohris, zwei kleine Holzwürmer aus der Kirchenbank, steigen in einen Sonderzug, der durch das Kirchenjahr fährt. Haltestellen sind die christliche Festtage und -zeiten: Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Johannistag, Erntedank und St. Martin.

Mit von der Partie sein werden große und kleine Schauspieler und Sänger, wobei das Aufgebot besonders groß ist: Die Kinderchöre "Martinuskids" und "Mäuseohr" sind ebenso mit dabei wie die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der drei Kindertageseinrichtungen des Katholischen Familienzentrums in Rommerskirchen, Sinsteden und Oekoven. Hinzu kommen außerdem noch der Schulchor der Gillbachschule, der Projektchor "Kirchenjahrexpress" und die "Band ohne Namen".

Die Kooperation so vieler Mitwirkender ist nicht immer ganz einfach, macht allen Beteiligten jedoch großen Spaß. "Jedes Jahr finde ich es aufs Neue spannend, dass spätestens bei der Generalprobe alle zusammen kommen und aus vielen Mosaiksteinchen ein großes Ganzes entsteht. Dann heißt es für alle Verantwortlichen, starke Nerven und hohe Konzentration zu haben, bis alles passt. Der große Moment kommt bei der Aufführung, wenn das gespannte Publikum mit auf die Reise geht", sagt Gemeindereferentin Margret Keusgen, die sich auf einen unterhaltsamen und anregenden Nachmittag freut.

(S.M.)