kfd des Kreises Neuss feiert in Straberg

kfd-Kreisdekanat wächst zusammen : kfd im Kreisdekanat feiert gelungenes „Fest für alle“

In der Straberger Schützenhalle herrschte Karnevalstimmung.

Zum mittlerweile vierten Mal hatte das Kreisdekanat der Katholischen Frauengemeinschaften (kfd) jetzt zum „Fest für alle“ eingeladen. Alles andere als vergeblich, herrschte doch in der Straberger Schützenhalle eine „großartige Stimmung“, wie die stellvertretende Dekanatsvorsitzende Magda Hoer berichtet. „Es war erneut ein rundum gelungenes Fest, welches viele von den 41 kfd’s im Rhein-Kreis Neuss zusammenbrachte und vernetzte“, sagt die Wevelinghovenerin. Die musikalische Unterhaltung durch die „Jukebox-Helden“ erwies sich als voller Erfolg und sorgte für fröhliche Mitmach-Stimmung unter den Teilnehmerinnen. „Der Auftritt der ,Hebborner Cremeschnittchen’ mit ihrem extravaganten Hüft- und Beinschwung rockte den Saal““, nennt Magda Hoer ein weiteres Highlight. Kaum ein Auge trocken blieb beim Auftritt von Pater Jürgen Ziemann, der als „Liesel Sammeltreu“ aus dem Nähkästchen einer kfd-Basisvertreterin plauderte, die bereits ihr Leben lang für die Caritas sammelt. Das jetzt zum vierten Mal gefeierten „Fest für alle“ wird auf jeden Fall seine Fortsetzung finden, versichert der kfd-Vorstand um Petra Indenhuck. Das Fest steht natürlich in einem engen Zusammenhang mit der 2013 erfolgten Gründung des kreisweiten Dekanats. Für den Fall, dass sich keine Dekanatsbereichsvorstände mehr bilden lassen sollten, stünde das Kreisdekanat als „Dachverband" und Anlaufstelle für die kfd-Pfarrgruppen zur Verfügung, erinnert Magda Hoer an die damaligen „Hintergedanken“ – die sich offensichtlich verwirklicht haben. Der Bundesverband und die Diözesanverbände vertreten frauenrelevante Themen in Kirche, Gesellschaft und Politik. Die kfd-Bundesvorsitzende Mechtild Heil hat Stimmrecht in der Bischofskonferenz.

(S.M.)
Mehr von RP ONLINE