1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Karneval in Rommerskirchen: Sorgenfreier Nachmittag bei kfd-Sitzung

Karneval in Rommerskirchen : Sorgenfreier Nachmittag bei der Sitzung der kfd St. Peter

Ein karnevalistischer Nachmittag mit närrischen Auftritten im Rommerskirchener Pfarrheim.

Es herrschte eine tolle Stimmung, es wurde viel gelacht beim karnevalistischen Nachmittag der kfd St. Peter im Rommerskirchener Pfarrheim. Das Team der katholischen Frauengemeinschaft hatte den Saal närrisch geschmückt und ein reichhaltiges Buffet mit Kuchen, Muzen und Kaffee sowie für etwas später den berühmten Kartoffelsalat vorbereitet. „Wir möchten, dass sich unsere Besucherinnen bei uns wohl fühlen und einige unbeschwerte Stunden verbringen“, erklärt Gitta Eichel, Teamsprecherin der kfd St. Peter. Den Zuschauerinnen versicherte sie zu Beginn:  „Der Kirchplatz ist groß genug, so dass man draußen sein Päckchen ablegen kann.“

Und es wurde viel gelacht, geschunkelt und gesungen. Dazu trugen auch die Auftritte bei. „Wir freuen uns, den Frauen einige tolle Vorstellungen bieten zu können“, so Gitta Eichel, die mit dem Team von 15 Frauen, einigen helfenden Männern und den Senioren-Messdienern die Vorbereitungen gestemmt hatte. Auf dem Programm standen Mia Berghoff und ihre Gruppe, die Texte und Karnevalsschlager vorgetragen haben. Diakon Willibert Pauels als „Ne Bergische Jung“ war wie immer ein Volltreffer auf der jecken Bühne. Die „Beckendorfer Knallköpp“ waren ebenfalls eine Bereicherung für den karnevalistischen Nachmittag, wie auch eine Abordnung der KG Rut-Wieß Rommerskirchen mit ihrem Prinzenpaar Prinz Henry I. und Anastasia I., traditionell die jüngsten Narrenherrscher im Umkreis. „Wir sind immer wieder froh, wenn die Stimmung so gut ist“, sagte die Teamsprecherin, die eine Fortführung für 2021 in Aussicht stellte.