Kalender mit alten Fotos spiegelt Rommerskirchens Vergangenheit

Kalender als Zeitdokument: Alte Fotos spiegeln Rommerskirchens Vergangenheit

Markus Quodt aus der Martinus-Apotheke hat wieder einen Kalender mit sehenswerten historischen Aufnahmen vorgelegt.

Er ist ein markantes Indiz für das allerorten boomende Interesse an der lokalen Geschichte: In 22. Auflage ist Markus Quodts Kult-Kalender „Nettesheimer und andere Bilder“ erschienen.

Der Betreiber der Martinus-Apotheke hat inklusive Deckblatt 13 historische Fotos zusammengetragen, aus einem Zeitraum von gut einem halben Jahrhundert. Ältestes Fundstück ist eine Aufnahme des „Ansteler Mandolinenclubs“, die gut 100 Jahre alt ist. Gleich zwei Mal, nämlich auf den Fotos für März und Juni, ist der ein halbes Jahrhundert lang in Butzheim als Friseur tätige Toni Pesch zu sehen: Als Kind gemeinsam mit Marlene Pesch, Agnes Rasten und Katharina Becker sowie zwei Teddybären, als junger Mann in seinem Friseurgeschäft. Pesch hatte maßgeblichen Anteil an der Gründung des ehemaligen TuS Gilbach.

Toni Pesch als Kind in Gesellschaft von jungen Damen und zwei Teddys. Foto: Quodt
  • Dormagen : Nächstes Ortsteilgespräch in Nettesheim/Butzheim

Besonders intensiv gewürdigt wird das Sommerbrauchtum: Fotos aus den 1950-er und 1960-er Jahren zeigen die auf ihren Oberst wartenden Frixheimer Edelknaben ebenso wie die Artillerie von Nettesheim-Butzheim. Das anstehende 100-Jahr-Jubiläum des Bundestambourkorps Amicitia aus Nettesheim-Butzheim würdigt Quodt mit dem Oktober-Kalenderblatt. Es zeigt das Korps 1963 unter dem Kommando von Tambourmajor Kaspar Schlaf in Aktion. Das Deckblatt aus dem Jahr 1956 erinnert an die Familie Schurf in Butzheim mit ihrem Laden an der B477. Dort gab’s außer Feinkost auch Bücher.

Bei Schurfs in Butzheim gab es neben Feinkost sogar Bücher. Foto: Quodt
Mehr von RP ONLINE