1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Jubiläumsspaß: 50 Jahre jecke kfd Nettesheim

Rommerskirchen : Jubiläumsspaß: 50 Jahre jecke kfd Nettesheim

Die Karnevalsabteilung der Katholischen Frauengemeinschaft Nettesheim erinnerte auch an frühere Sketche und Publikumslieblinge

Auch Männer können bei der Sitzung der Karnevalsabteilung in der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Nettesheim sozial nützliche Tätigkeiten versehen - nur in der Bütt und auf der Bühne haben sie halt nichts zu suchen. Jürgen Redemann, Geschäftsführer der Ansteler St.-Sebastianus-Bruderschaft, verdingte sich jetzt einmal mehr als Türsteher und Rausschmeißer und hatte als solcher wieder einen exponierten Überblick über das Gesamtgeschehen in der gut besuchten Schützenhalle in Anstel: "Eigengewächse, die sich was einfallen lassen" - auf diese Formel brachte er jetzt kurz und bündig das Erfolgsrezept der Närrinnen.

Seit genau einem halben Jahrhundert stellt die Karnevalsabteilung überzeugend unter Beweis, dass sich auch der "handgestrickte" Karneval nach wie vor zu behaupten weiß. Gefördert hatte dies der damalige Pfarrer Johannes Brendgen. Nachdem die Frauensitzungen lange unter anderem in der ehemaligen Gaststätte Wisser in Butzheim stattfanden, ist seit 1985 die Ansteler Schützenhalle ihr Domizil. Dort präsentierten sich die Närrinnen um Sitzungspräsidentin Britta König bei ihrer Jubiläumssitzung hoch motiviert und konnten an das gewohnte Niveau anknüpfen. Garniert hatten sie das gut fünfstündige Spektakel mit allerlei Jubiläumszutaten. Gleich zu Beginn etwa gaben sich alle 71 Tänzerinnen, die bei der Karnevalsabteilung auftreten, ein Stelldichein auf der Bühne.

  • Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 787 Menschen sind aktuell nachweislich infiziert
  • 333.190























Wahlberechtigte im Rhein-Kreis Neuss entscheiden
    Parteien und Kandidaten im Rhein-Kreis Neuss : Bundestagswahl mit Kopf-an-Kopf-Rennen
  • Annalena Baerbock, Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin von
    Globaler Streik  : Baerbock bei Klima-Demonstranten - Zehntausende Teilnehmer in NRW

Auch besonders populäre Sketche aus vergangenen Sitzungen erlebten ein Revival, wie etwa das "Dinner op kölsch", mit dem Silvia König-Büsgen, Monika Schloßmacher-Berghoff und Martina Moll erneut das Publikum begeisterten. Ein Wiedersehen und -hören gab es mit den "Krätzjes"-Sängerinnen Marianne Neunzig, Annette Elendt, Marlies Rösgen und Gerti Goertz, die über Jahrzehnte hinweg auch für spitzzüngige Anmerkungen zur Lokalpolitik zuständig waren.

Diesmal beschränkte sich das Quartett als solches aufs Gratulieren zum 50-jährigen Bestehen, doch ganz mochte es Gerti Goertz dann doch nicht lassen: Beim Thema Konverter besser im Thema als manch ein Kommunalpolitiker, versah sie die aktuelle Diskussion mit bissigem Kommentar und konnte sowohl Konvertergegnern als auch denen, die das alles eh nicht interessiert, die tröstliche Gewissheit vermitteln, dass der Konverter noch eine ganze Weile auf der Tagesordnung bleiben wird. Auch das "Colonia Duett" mit Monika Schloßmacher-Berghoff als Hans Süper und Silvia König-Büsgen als Hans Zimmermann gehörte zu den Evergreens, die die Programmregie als Jubiläumsgeschenk für die Besucher vorgesehen hatte. Den Filetstücken des auch 2014 im Einzugsbereich der Pfarrgemeinde St. Martinus wieder in Unmengen angefallenen Dortfklatsches hatten such gleich zu Beginn Agathe Neunzig und Marlene Jordans gewidmet.

Noch erhältlich ist übrigens das eigens zum Jubiläum erschienene Kochbuch "Mehr als nur Kamelle -womit wir uns am Laufen halten" für 9,80 Euro. Brigitte Beutner, die Vorsitzende der Karnevalsabteilung, die das Vorwort beigesteuert hat, muss zum Jubiläum pausieren: Nachdem sie 2014 noch als an Krücken gehende Angela Merkel Barack Obama wegen des NSA-Skandals die Leviten las, hat es sie diesmal selbst so erwischt, dass sie auch mit Gehhilfe nicht einsatzfähig war. Die nächste Sitzung beginnt am Samstag, 7. Februar, um 19.11 Uhr.

(NGZ)