Jahresabschlüsse in Sicht

Kämmerer legt Fahrplan für Jahresabschlüsse vor: Kämmerer legt Fahrplan für Jahresabschlüsse vor

Die Aufholjagd geht weiter: In der jüngsten Ratssitzung präsentierte Rommerskirchens Kämmerer Bernd Sauer einen Fahrplan für die Fertigstellung der noch ausstehenden Jahresabschlüsse. Seit 2014 konnten die Abschlüsse für den Zeitraum 2009 bis 2013 unter Dach und Fach gebracht werden.

Läuft alles nach Plan, könnten  bis April 2019 die Abschlüsse bis 2017 nachgeliefert werden. Der Fahrplan für den Kernhaushalt im Einzelnen: Der Entwurf für den Jahresabschluss 2014 wurde im September 2017 als Entwurf eingebracht und soll zusammen mit dem Jahresabschluss 2015 zwecks Prüfung ans Rechnungsprüfungsamt weitergeleitet werden. Dies soll aller Voraussicht nach nach der Ratssitzung am 12. Juli geschehen. Der Jahresabschluss 2016 soll am 4. April 2019 in den Rat eingebracht und zusammen mit dem Jahresabschluss für 2017 dem Rechnungsprüfungsamt zugeleitet werden.

Noch etwas dauern wird es, bis die Jahresabschlüsse für den Eigenbetrieb der Gemeinde, als der u.a. das Sonnenbad betrieben wird, „synchronisiert“ sind. Bis Ende August soll der Abschluss 2012 prüfbereit sein, nachdem kürzlich der Abschluss für 2011 abgehakt werden konnte. Bis Ende Oktober könnte der Abschluss für 2013 prüfbereit sein, bis Ende Dezember der für 2014. Für den Jahresabschluss 2015 soll  dies möglichst zum Ende des ersten Quartals 2019 gelten. Wie Sauer im Rat versicherte, wird die Kämmerei bestrebt sein, den Zeitplan einzuhalten, eine Garantie übernehmen könne sie indes nicht.