Große Resonanz bei Familienlauf

Große Resonanz bei Familienlauf: CDU präsentiert sich sportlich

Fast doppelt so viele Kinder wie im Vorjahr machten beim CDU-Familienlauf am Nettesheimer Sportplatz mit.

Dass der CDU mit ihrer Kombination von Sommerfest und Familienlauf wiederholt ein Erfolg gelungen ist, bestätigten jetzt eindrucksvoll die zahlreichen Besucher, die mit der Sonne um die Wette strahlten. 80 bis 100 werden es am Ende  gewesen sein, schätzt CDU-Chef Michael Willmann, Für ihn gehört die sechste Auflage des Events denn auch zu den seit 2013 am besten besuchten überhaupt.  „Das Konzept, Sommerfest und Familienlauf zu kombinieren, hat sich bewährt und wir werden dies auch fortführen“, betont Willmann. „Wir hatten wieder Glück mit dem Wetter, wie eigentlich bisher jedes Mal“, zeigte er sich begeistert von den äußeren Umständen.

Den sportlichen Teil des Tages begannen die  Jungen und Mädchen über 400 Meter.. Nander Kröckert gewann auf dem alten Sportplatz des einstigen TuS Gilbach in 1:33 Minuten bei den Jungen und Mira Weber in zwei Minuten  bei den Mädchen. Im anschließenden Kinderlauf über 800 Meter gewannen Jakob Kleinbrahm und Veda Kröckert in 3:33 Minuten beziehungsweise. 3:23 Minuten. „Bei den Kinderläufen hatten wir fast doppelt so viele Teilnehmer wie in den vergangenen Jahren“, erläuterte Willmann im Anschluss an die beiden Läufe.

 Viele „Pänz“ nutzten auch die Gelegenheit, um sich auf der Hüpfburg auszutoben, sich im Plantschbecken die Füße zu kühlen, die Spielzeugkiste zu plündern oder, ganz im Sinne der bevorstehenden Weltmeisterschaft, ihre Künste am Fußball zur Schau zu stellen. Der mit diversen Landesflaggen geschmückte Sportplatz ließ ja auch ein gewisses „Weltmeisterschaftsfeeling“ aufkommen.

Um 15:30 Uhr startete der erste längere Wettkampf. Die Teilnehmer begaben sich auf die drei Kilometer lange Strecke, die erst über den Sportplatz und dann über den Bahndamm führte. „Erstmalig wurde die Strecke von Streckenposten kontrolliert“, kommentierte Martin Willmann. Am Ende waren Gaius Rohde in 14:51 Minuten  und Jule Kranendonk in 14:53 Minuten die schnellsten im Ziel.

  • Rommerskirchen : CDU feiert ihr Sommerfest zusammen mit dem Familienlauf

Die nicht teilnehmenden Erwachsenen ließen es sich im Schatten gutgehen. Neben typischen Grillspezialitäten und Getränken gab es auch Weinschorle, die in vielen Händen zu sehen war. So erwähnte Willmann, dass „viele auch nur für das Sommerfest kommen und nicht am Lauf teilnehmen.“

In der Distanz über fünf Kilometer gewannen Bernd Maier in 22:19 Minuten und Brigitte Dörner in 26:12 Minuten. Die Walking-Disziplin über die gleiche Distanz gewannen Wolfgang Ehnert in 46:17 Minuten, sowie Alexandra Geuenich, Grit Müller und Jessica Friedrich, die alle zeitgleich mit 59:59 Minuten das Ziel erreichten. Den abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf  gewannen Daniel und Nadja Balzer.

 In ihrer politischen Arbeit will sich die CDU nach Willmanns Worten in den kommenden Monaten auf die durch die Innovationsregion Rheinisches Revier geförderten Projekte wie etwa die „benutzerfreundlichere“ Umgestaltung des Bahnhofs kümmern. Mit Blick auf die 2020 anstehende Kommunalwahl will die Union zudem die Kandidatensuche für die 16 Wahlbezirke in der Gemeinde forcieren.