1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Griechin führt Wiener Café

Rommerskirchen : Griechin führt Wiener Café

Georgia Charalambidou ist neue Geschäftsführerin des "Ansteler Kaffeehauses". Dessen bisherige InhaberinMaria Migkou kehrt als Lehrerin nach Griechenland zurück und will dort promovieren.

Es ging alles sehr schnell – selbst Stammkunden fielen aus allen Wolken: Seit gestern steht das "Ansteler Kaffehaus" unter neuer Führung: Maria Migkou, die das Kaffeehaus an der Frixheimer Straße im Mai 2007 eröffnet hatte, gab jetzt die Leitung an Georgia Charalambidou ab. Die gelernte Lehrerin Maria Migkou kehrt nach Griechenland zurück. Sie ist kürzlich verbeamtet worden und will ihre Doktorarbeit fertigstellen. Perspektivisch möchte sie später einmal an einer griechischen Schule in Deutschland unterrichten. "Auch für mich kam alles etwas überraschend. Ich hatte gar nicht mehr die Zeit, mich von allen Stammkunden zu verabschieden", sagt Maria Migkou. Über gemeinsame Bekannte lernte sie Georgia Charalambidou kennen, bei sie das Kaffeehaus – das erste und einzige seiner Art am Gillbach – in besten Händen weiß. Dessen neue Inhaberin verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der Gastronomie und zwar "vom Imbiss bis zum Hotel". Die Grevenbroicherin war als Veranstaltungs- und Eventmanagerin tätig: In der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach führte sie ein Restaurant. Das "Ansteler Kaffeehaus" will Georgia Charalambidou im bisherigen Stil weiterführen. Sowohl was den selbst gebackenen Kuchen und das sonstige kulinarische Angebot angeht soll es ebenso wenig Änderungen geben wie beim Kulturprogramm.

Dort eröffnet heute Nachmittag der noch von Maria Migkou verpflichtete Thorsten Hamer mit seiner Heinz-Erhardt-Revue das diesjährige Programm. Geöffnet sein wird das "Ansteler Kaffeehaus" wie bisher täglich von 9 bis 18 Uhr – montags ist Ruhetag. In etwa einem Jahr, schätzt Georgia Charlambidou, könnte das Kaffeehaus womöglich auch abends geöffnet sein. Der 44-Jährige schwebt dabei "ein Weinlokal mit einer ganz kleinen Speisekarte" vor. Übernehmen will Georgia Charalambidou auch das bisherige Personal des Kaffeehauses. Dass mit der Führung des Lokal enorm viel Arbeit verbunden war, ist Maria Migkou in den vergangenen vier Jahren deutlich bewusst geworden.

Nachdrücklich begrüßt die Kaffeehaus-Gründerin daher, dass ihre Nachfolgerin es als Familienbetrieb weiterführen will. Unterstützt wird sie von ihrem Neffen Georgios Ampatzidis und ihrer Nichte Ireni Ampatzidou: Georgios Ampatzids (24) hat vor gut einem Vierteljahr das "Vanilla Restaurant" in Horrem eröffnet. In das Kaffeehaus mit seinem "exklusiven Ambiente" hat er "sich sofort verliebt". Ebenso wie seine Schwester Ireni Ampatzidou (27) sieht er Georgia Charalambidou als "unsere Lehrerin in Sachen Selbständigkeit – ohne sie geht vieles nicht."

(NGZ)